Schokokekse mit Orangenmarmelade

Heute geht’s fröhlich weiter in der Weihnachtsbäckerei mit dunklen Schokokeksen, die mit einer Schokoladenganache und Orangenmarmelade gefüllt sind.


„Gefüllte Schokokekse mit Orange für den Advent.“

Und damit gibt es bereits das zweite Rezept für die Weihnachtsbäckerei in diesem Jahr. Mit diesem Rezept wird es schokoladig und fruchtig zugleich. Die gebackenen Schokokekse aus einem feinen Schokomürbeteig werden mit einer Ganache aus dunkler Schokolade und hausgemachter Orangenmarmelade gefüllt. Ausdekoriert werden die Kekse anschließend mit dunkler Schokolade und einem kleinen Stück kandierter Orange. Falls ihr die Ganache aus dem Rezept entfernt und die Schokokekse nur mit Orangenmarmelade füllt, dann halten sie nochmal deutlich länger, wenn die Plätzchen zuvor nicht sowieso aufgegessen werden. Die Kombination aus Schokolade und Orange wird nie langweilig und ist einfach sooo lecker. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 90 Minuten

Backdauer: 8 bis 10 Minuten pro Blech

Rezeptmenge: ca. 30 Stück

Spezielles Backzubehör: ein Rollholz, ein ovaler Ausstecher (ca. 5cm Durchmesser)

Zutaten: 200g dunkle Schokolade, 150g Orangenmarmelade, 115g Butter, 130g Dinkelmehl Type 630, 100g Sahne, 50g Puderzucker, 20g Kakaopulver, etwas halbkandierte Orangenschale, eine Prise Salz


Schritt 1: Ganache kochen

Zutaten: 100g Sahne, 100g dunkle Schokolade, 15g Butter

Die Sahne aufkochen. In der Zwischenzeit die dunkle Schokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Die heiße Sahne über die geschmolzene Kuvertüre gießen. Die Ganache solange verrühren bis sich eine gleichmäßige Creme bildet. Zuletzt die Butter zugeben und mit dem Stabmixer emulgieren bzw. untermixen. Nun direkt mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für ca. drei Stunden erkalten lassen. Am besten die Ganache über Nacht im Kühlschrank kristallisieren (fest werden) lassen.

Schritt 2: Schokomürbeteig herstellen

Zutaten: 100g Butter, 50g Puderzucker, 130g Dinkelmehl Type 630, 20g Kakaopulver, eine Prise Salz

Die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz verkneten. Nun das Mehl zusammen mit dem Kakaopulver dazugeben und solange verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

Den frischen Mürbeteig zwischen zwei Bögen Backpapier auf die gewünschte Dicke ausrollen, dadurch spart ihr euch einen Schritt und könnt den Mürbeteig nach dem Kühlen sofort weiterverarbeiten. Den ausgerollten Mürbeteig für 30 Minuten (alternativ: über Nacht) in den Kühlschrank legen.

Schritt 3: Kekse ausstechen

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Nach der Ruhezeit den Mürbeteig von dem Backpapier lösen und leicht mit Mehl bestäuben. Mit einem Ausstecher Ellipsen (5cm Durchmesser) aus dem Mürbeteig ausstechen und mit etwas Abstand auf das Backblech legen. Den Teig solange ausrollen bis nichts mehr übrig ist (ggf. zwischendurch kühlen).

Schritt 4: Kekse backen

Die Schokokekse für 8 bis 10 Minuten bei 160°C backen. Die gebackenen Plätzchen abkühlen lassen.

Schritt 5: Kekse füllen

Zutaten: 150g Orangenmarmelade

Auf den unteren Keks einen Ring aus dunkler Ganache dressieren. Die Mitte mit Orangenmarmelade auffüllen. Einen zweiten Keks auflegen und leicht andrücken. Die Kekse kurz in den Kühlschrank stellen.

Schritt 6: Kekse dekorieren

Zutaten: 100g dunkle Schokolade, etwas halbkandierte Orangenschale

Die Schokolade über einem Wasserbad oder in einer Mikrowelle langsam schmelzen. In der Zwischenzeit die halbkandierte Orangenschale in kleine Quadrate schneiden. Nun jeweils die Kekse zur Hälfte in die flüssige Schokolade tauchen und anschließend die Unterseite abziehen, damit die Schokoladenschicht am Boden nicht zu dick wird. Den Keks auf einen Bogen Backpapier ablegen und mit einem Stück halbkandierter Orange dekorieren. Die Kekse nun im Kühlschrank für etwa 30 Minuten aushärten lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.