Französische Croissants

Heute gibt es das Rezept für feine französische Croissants mit Butter.


„Mama bekommt am Wochenende ein frisches Croissant. Vielleicht auch zwei.“

Einen wunderschönen Muttertag an all die wunderbaren und fürsorglichen Mütter dieser Welt, für euch hab ich heute frische französische Croissant vorbereitet. Früher war es mir wahrlich ein Rätsel wie die hauchdünnen Schichten in den Plunderteig kommen. Bis ich irgendwann vor meiner Ausbildung einmal erfahren durfte, dass man dafür Butter und Hefeteig übereinander schichtet. Das macht eigentlich auch Sinn, doch hatte ich mich nie an diese Art von Gebäcken getraut, außer den fertigen Croissants, die man nur noch rollen muss und dann backt.

Mit Beginn der Ausbildung änderte sich diese Einstellung und ich fing an mit Plunderteig zu experimentieren. Zugegeben die ersten Versuche leckere und schöne Gebäcke zu erhalten, scheiterten oft an unterschiedlichen Temperaturen von Butter und Teig und auch an den teils zu kurzen Ruhezeiten. Doch Übung macht ja bekanntlich den Meister. Meine Croissants sind immer noch nicht perfekt, aber soweit, dass ich sie endlich auch meinen Liebsten servieren kann, ohne dafür ungläubige Blicke zu ernten. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: 90 Minuten

Geh- und Ruhezeiten: 2h

Backdauer: 15 Minuten

Rezeptmenge: 14 Croissants

Spezielles Zubehör: ein scharfes Messer

Zutaten: 265g Weizenmehl Type 550, 125g Butter, 2 Eier, 65g Wasser, 65g Milch, 25g Zucker, 9g frische Hefe, Salz


Schritt 1: Hefeteig herstellen

Zutaten: 250g Weizenmehl Type 550, 9g frische Hefe, 65g Wasser, 65g Milch, 1 Ei, 5g Salz, 25g Zucker

Alle Zutaten in die Schüssel einer Rührmaschine geben und für etwa fünf bis zehn Minuten langsam kneten. Der Hefeteig sollte nach dem Kneten möglichst geschmeidig und dehnbar sein, dabei aber nicht mehr kleben. Den Teig über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Schritt 2: Ziehbutter vorbereiten

Zutaten: 125g Butter, 15g Weizenmehl Type 550

Die weiche Butter mit dem Mehl verkneten. Die Ziehbutter zu einem Rechteck formen, einpacken und im Kühlschrank über Nacht lagern.

Schritt 3: Hefeteig & Butter ausrollen

Den Hefeteig auf rechteckig und auf etwa 0,5cm Dicke ausrollen. Die Butter ebenfalls rechteckig ausrollen, allerdings nur halb so groß wie den Hefeteig. Die Ziehbutter nun auf den ausgerollten Grundteig legen und den Teig eng um die Butter schlagen und mit den Fingerspitzen die Enden des Teigs zusammendrücken, sodass keine Butter mehr zu sehen ist. Den Teig nun für 30 Minuten kalt stellen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schritt 4: Einfache Tour geben

Den Teig nun auf etwa 20x45cm ausrollen. Restliches Mehl mit der Hand oder mit einem Pinsel abkehren. Nun ein Drittel des Teigs einschlagen und das gegenüberliegende Drittel darüber schlagen. Den Teig erneut für 30 Minuten kühlen lassen und den Schritt anschließend wiederholen. Den Schritt zweimal wiederholen, dabei den Teig nach jeder Tour um 90° drehen und jeweils 30 Minuten kühlen.

Schritt 5: Croissantteig ausrollen

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestauben. Den Teig etwa einen halben Zentimeter dünn ausrollen.

Schritt 6: Croissantteig zuschneiden

Den Croissantteig mit einem scharfen Messer in 8x15cm große Rechtecke schneiden. Die Rechtecke zu zwei gleich großen Dreiecken halbieren.

Schritt 7: Croissants rollen

Die Croissants von der kurzen Kante zur Spitze auf der gegenüberliegenden Seite hin einrollen.

Hinweis: Die Croissants lassen sich können jetzt eingefroren werden.

Schritt 8: Croissants backen & dekorieren

Zutaten: 1 Ei, eine Prise Salz

Die Croissants auf ein Backblech setzen und an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit das Ei mit einer Prise Salz verquirlen. Den Backofen auf 170°C vorheizen. Die aufgegangenen Croissants vorsichtig mit der Eistreiche bepinseln. Die Croissants für etwa 15 Minuten backen.

2 Kommentare

  1. Mhhh, deine Croissants sehen super lecker aus! Ich sollte mich auch endlich mal an diese Königsdisziplim wagen 😉

    Viele Grüße,
    Patricia

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.