Rohrnudeln mit Zwetschgen – Herzlich Willkommen in Österreich

Es ist an der Zeit für etwas gut bürgerliches. Hier in Bayern wie auch in Österreich nennt man sie Buchteln. In dem Rest von Deutschland sind sie eigentlich als Rohrnudeln bekannt. Die Buchteln schmecken frisch aus dem Ofen am Besten und wenn es dann auch noch frische Vanillesauce dazugibt. Dann, ja dann ist das ganze eine kleine Liebesgeschichte. Meine Buchteln fülle ich immer sehr gerne mit Powidl, zu deutsch: Zwetschgenmus, und vor allem in Österreich sehr beliebt. Im Prinzip lassen sich Rohrnudeln mit allem Möglichen füllen, seien es frische Aprikosen oder Zwetschgen. Nun aber los, der Hefeteig wartet schon.

Rohrnudeln.1

Für den Hefeteig (je nach Größe der Rohrnudeln: 9 bis 12 Stück): 250g Weizenmehl Type 550, 120ml Milch, 40g Zucker, ein halber Würfel Hefe, 1 Ei, 1 Eigelb, eine Vanilleschote, eine Prise Salz, 50g Butter

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Hefe in der Milch, sollte lauwarm sein, auflösen und zusammen mit dem Zucker in die Mulde schütten. Die Milch leicht mit Mehl bestäuben. Den Vorteig für 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Die Butter schmelzen und zusammen mit den restlichen Zutaten zu dem Vorteil geben und gut kneten bis der Hefeteig nicht mehr klebt. Den Teig zu einer Kugel formen und mit einem Tuch abdecken. An einem warmen Ort für weitere 30 bis 45 Minuten gehen lassen.

Tipp: Sollte der Teig noch zu weich sein oder kleben, einfach ein bisschen Mehl dazugeben und nochmals gut durchkneten.

 Rohrnudeln.3

Herstellen der Buchteln: 90g Butter, 200g Powidl bzw. Zwetschgenmus oder 9 Zwetschgen, 1 bis 2 EL Zucker

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter schmelzen und eine Backform damit einstreichen. Die Backform anschließend mit Zucker bestreuen. Aus dem Hefeteig nun 9 bis 12 gleichmäßige Kugeln formen. Die Kugeln flach drücken und jeweils ein Teelöffel Powidl in die Mitte der Teiglinge setzen. Alternativ die Zwetschgen entsteinen und in die Mitte setzen. Die Teiglinge zusammenklappen, festdrücken und wieder gleichmäßige Kugeln formen. Die Teigkugeln in der restlichen Butter wälzen und mit etwas Abstand in die gefettete Backform setzen. Die Rohrnudeln für weitere 20 Minuten gehen lassen. Im Anschluss für ca. 30 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Buchteln nochmals mit Butter bestreichen. Die Rohrnudeln aus dem Often nehmen und kurz abkühlen lassen. Am besten mit frischer Vanillesauce servieren. Das Rezept dazu gibt es hier.

Rohrnudeln.2

Kommentar verfassen