Haselnusskuchen mit Zwetschgen

Der Herbst zeigt sich in Berlin von einer sehr windigen und kalten Seite, da ist es doch nur vernünftig den Nachmittag mit einem saftigen Haselnusskuchen, einem Klecks Zimtsahne und einem aromatischen Kompott aus Zwetschgen zu verbringen.

Um ganz ehrlich zu sein, der Herbst macht mir dieses Jahr schwer zu schaffen, es ist kalt, windig und regnet fast jeden Tag. Man könnte meinen, dass sich meine gute Laune deswegen im Keller verstecken muss und erst wieder herauskommt, wenn die Sonne zwischen den dicken grauen Regenwolken hervorblitzt. Doch zum Glück ist dem nicht so oder zumindest nicht ganz. Meine Freunde und Kollegen sorgen stets für gute Laune und im Gegenzug versorge ich sie mit einigen feinen Kuchen. Man könnte es auch schlechter erwischen.

Zuletzt gab es für meine Freunde diesen saftigen Haselnusskuchen. Passend dazu habe ich etwas Sahne mit Mascarpone aufgeschlagen und mit Zimt verfeinert. Zuletzt kommt noch ein Kompott aus Zwetschgen dazu und rundet diese Herbstnascherei ab. Und so im Nachhinein erinnert mich diese Kreation an meine bayerische Heimat. Und so ganz nebenbei… Ist nicht noch Zeit für einen Zwetschgendatschi? Ich verschwinde dann mal wieder in meiner kleinen Backstube. Euer Michael.

Herbstliches Kuchenglück mit meinem Haselnusskuchen mit Zimtsahne und Zwetschgen.

Herbstliches Kuchenglück mit meinem Haselnusskuchen mit Zimtsahne und Zwetschgen.

Zubereitungsdauer: ca. 40 Minuten

Backdauer: 30 Minuten

Rezeptmenge: ein Kuchen

Spezielles Backzubehör: eine Springform (18cm Durchmesser), ein Sieb, ein Schneebesen

Für den Haselnusskuchen: 150g Butter, 60g Rohrohrzucker, 75g Dinkelmehl Type 630, 75g Speisestärke, 100g gemahlene Haselnüsse, 3 Eier, eine Prise Salz, Zeste einer halben Orange, etwas Mehl und Butter für die Kastenform

Eine Springform mit Butter auspinseln und mit Mehl ausstauben. Den Ofen auf 170°C vorheizen. Die Butter zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Orangenzeste cremig schlagen. Die Speisestärke zusammen mit dem Mehl sieben und in die Masse geben. Zu guter Letzt die Eier, die gemahlenen Haselnüsse und eine Prise Salz einrühren.

Nun die Haselnussmasse in die vorbereitete Springform geben. Den Haselnusskuchen für ca. 30 Minuten backen. Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen.

Für das Zwetschgenkompott: 250g Zwetschgen, 50g Rohrohrzucker, eine halbe Zimtstange, Schale einer halben Orange, 1 TL Johannisbrotkernmehl

Die Zwetschgen mit einem scharfen Messer halbieren und den Stein entfernen. Alle Zutaten in deinen Topf geben und bei mittlerer Hitze für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren und anschließend den Deckel auf den Topf geben. Das Kompott durch ein Sieb gießen. Den Fond auffangen und nochmals aufkochen. Das Johannisbrotkernmehl einrühren und alles ein letztes Mal aufkochen. Den abgebundenen Fond über die Zwetschgen geben und das Kompott kalt stellen.

Für die Zimtsahne: 50g Sahne, 100g Mascarpone, ein gestrichener TL gemahlener Zimt

Alles zusammen in eine Schüssel wiegen und langsam aufschlagen. Die geschlagene Zimtsahne auf den Haselnusskuchen geben.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen