Financier mit Kürbiskernöl und Hokkaido

Ich habe ein kleines Experiment in meiner Backstube gewagt und war beeindruckt, dass diese Financier mit kaltgepresstem Kürbiskernöl und einem Kern aus Hokkaidopüree derart süchtig machen würden.

Wie kam es dazu? Ich war gerade mit dem Fotoshooting der Kürbisse beschäftigt und habe nebenbei an mögliche neue Herbstrezepte mit Kürbis gedacht. Im Grunde keine allzu schwere Aufgabe für mich. Einfallen wollte mir allerdings nicht wirklich viel. Manchmal da kommen mir die Ideen auch erst, wenn ich bereits in der Backstube stehe. So geschehen bei diesem Rezept und mehr aus der Not heraus. Ich hatte mal wieder zu viel Eiweiß übrig und wollte es unter keinen Umständen in den Müll werfen. Also mussten mal wieder Financier her – mache ich im Grunde immer, wenn Eiweiß übrig ist.

Und auf der anderen Seite stand da noch etwas Restpüree von einem Hokkaido-Kürbis. Eigentlich könnten Financier mit Kürbis eine nette Idee sein. Eine sehr gute sogar. Aber da sollte noch mehr gehen. Mir viel das Steirische Kürbiskernöl in die Hände. Diese dunkelgrüne Farbe und der intensive Geschmack sorgten wohl dafür, dass ich es anstatt der Butter verwendete und siehe da. Der Teig war tiefgrün und in die Mitte gab es noch einen Kern aus dem orangenen Püree. Und wer hätte gedacht, dass diese Herbstfinanciers derart gut schmecken. Euer Michael.

Das feine Gebäck für den Herbst: Kleine Kürbisfinancier mit Kürbiskernöl und Hokkaido.

Das feine Gebäck für den Herbst: Kleine Kürbisfinancier mit Kürbiskernöl und Hokkaido.

Zubereitungsdauer: ca. 40 Minuten

Backdauer: 15 Minuten

Rezeptmenge: ca. 50 Financier

Spezielles Backzubehör: Mini-Muffin Blech für 30 Stück, ein Spritzbeutel, ein Topf

Für das Hokkaidopüree: 150g Hokkaido-Kürbis

Einen Hokkaidokürbis waschen, spalten und die Kerne entfernen. 150g in einen Topf mit Wasser geben und solange kochen bis man die Stücke mit einem Messer durchstechen kann. Das Wasser abgießen und den gekochten Kürbis fein pürieren. Das feine Püree in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen bis zur Weiterverarbeitung.

Für die Financier: 80g Kürbiskernöl, 70g Dinkelmehl Type 630, 200g Puderzucker, 100g gemahlene Mandeln, eine Prise Salz, 150g Eiweiß (von ca. 5 Eiern), einige ungeröstete Kürbiskerne zum Bestreuen

Zuerst den Backofen auf 210°C vorheizen. Ein oder mehrere Muffinbleche mit etwas Butter einfetten.

Das Dinkelmehl und den Puderzucker einmal sieben. Nun die Mischung mit den gemahlenen Mandeln und einer Prise Salz vermischen. Die Eier trennen und das abgewogene Eiweiß zu der trockenen Mischung geben. Mit einem Holz- oder Gummispatel die Eiweiße unterrühren. Das Kürbiskernöl mit dem Spatel unter die Masse rühren bis alles miteinander vermengt ist.

Die Muffinformen nun zu Dreiviertel füllen und jeweils einen Klecks Hokkaidopüree hineindressieren. Zu guter Letzt die Financier mit einigen Kürbiskernen bestreuen. Anschließend für ca. 15 Minuten goldbraun backen. Die gebackenen Financier kurz abkühlen lassen und darauf aus der Backform lösen.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentar verfassen