Tarte Ananas

Lasst euch von meiner neusten Kreation mit Ananas und Kokosnuss verzaubern. Eine exotische Tarte gegen die eiskalten Wintertage.


Über Krankheit, Fürsorge und Ananas.

Während die letzte Woche wohl die bisher kälteste Woche in Berlin war, hat mich auch noch eine Mandelentzündung erwischt. Für viele ist es wohl angenehm krank zu sein. Nicht arbeiten zu müssen. Doch für mich ist krank zu sein eine der schlimmsten Dinge. Ich fühle mich schwach, lustlos und schmecken kann ich auch nichts.

Immerhin tröstet mich mein Freund über die Krankheit hinweg. Es gibt nichts schöneres im Leben als jemanden gefunden zu haben, der sich um einen kümmert, wenn man nicht mehr kann. Nicht nur bei Krankheit, sondern auch bei Stress in der Arbeit oder an der Universität.

Während ich morgens beim Arzt saß, kam er abends nach der Arbeit mit einigen Überraschungen nach Hause und schließlich hat er – selbst schon im Halbschlaf – auch noch für mich gekocht. Ich könnte ihm nicht dankbarer für seine Fürsorge sein. Und wie könnte ich das besser zeigen, als wenn ich ihn mit meinen Kreationen verwöhne. In diesem Fall gab es für ihn eine exotische Tarte mit reifer Ananas, einer leichten Buttercreme mit Kokosnuss und zu alledem auch ein säuerlicher Passionsfruchtkaramell. Das Mindeste für ihn. Euer Michael.

Exotische Tarte mit frischer Ananas, Kokosnuss und Karamell.

Zubereitungsdauer: ca. 3 Stunden

Backdauer: 30 Minuten

Rezeptmenge: eine Tarte (18cm Durchmesser)

Spezielles Backzubehör: ein Tartering oder Tarteform mit 18cm Durchmesser, ein Rollholz

Für den Mandelmürbeteig: 60g Butter, 1 Prise Salz, 40g Puderzucker, 1 Eigelb, 15g gemahlene Mandeln, 110g Weizenmehl Type 405, etwas Butter und Mehl für die Formen, Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Tarteformen mit etwas Butter einfetten und mit Mehl ausstauben. Die Butter mit dem Zucker und das Salz verkneten. Dann das Eigelb kurz unterkneten und zum Schluss das Mehl und die gemahlenen Mandeln dazugeben und solange verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Mandelmürbeteig für eine halbe Stunde kalt stellen.

Nach der Ruhezeit den Mürbeteig auf der gemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dünn ausrollen. Die Form mit dem ausgerollten Mürbeteig auslegen und überstehende Stücke abschneiden. Den Mürbeteig mit Backpapier abdecken und mit Linsen, Reis o.ä. füllen. Den Boden für ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und die Früchte entfernen.

Für den Biskuit: 1 Ei, 25g Zucker, 25g Weizenmehl Type 405, eine Prise Salz

Zuerst den Backofen auf 200°C hochheizen. In einer Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz, und dem Zucker mit einem Schneebesen oder in der Rührmaschine aufschlagen. Nun das Eigelb  und die Orangenschale langsam unterlaufen lassen.

Das Mehl sieben und vorsichtig unter die aufgeschlagene Eimasse heben. Die Biskuitmasse auf ein Backpapier geben und mit einer Winkelpalette ca. 1cm dick verstreichen, auf ein Backblech ziehen und für 10 Minuten backen.

Nach dem Backen den Biskuit abkühlen lassen. Sobald der Biskuit abgekühlt ist, einen Kreis mit ca. 16cm Durchmesser ausstechen.

Für den Passionsfruchtkaramell: 15 Honig, 50g Passionsfruchtpüree/-saft, 50g Sahne, 100g Zucker, eine Prise Salz

Die Sahne zusammen mit dem Honig, dem Passionsfruchtpüree und dem Salz aufkochen, vom Herd nehmen und beiseite stellen. In einem weiteren Topf den Zucker langsam karamellisieren, dabei jeweils ca. 25g karamellisieren und erst dann weiteren Zucker zugeben. Sobald der komplette Zucker karamellisiert ist die noch warme Sahne step-by-step einrühren, so dass keine Klumpen entstehen. Den fertigen Karamell in eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

Für die Kokosnussbuttercreme: 150g Kokosmilch, 1 Eigelb, 1 Ei, 125g Butter

Die Kokosmilch aufkochen. In der Zwischenzeit das Eigelb und das Ei in eine Schüssel schlagen und verquirlen. Die kochende Kokosmilch unter Rühren zu dem Ei gießen. Alles zurück in den Topf gießen und nochmals auf 80°C erhitzen. Die Kokosnusscreme vom Herd nehmen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Die Creme im Kühlschrank erkalten lassen. Die wachsweiche Butter zusammen mit der Kokosnusscreme aufschlagen.

Fertigstellen der Tarte: eine reife Ananas, eine Limette

Den gebackenen Tarteboden mit dem Passionsfruchtkaramell füllen und mit dem Biskuit abdecken. Nun die Kokosnussbuttercreme auf der Tarte verteilen und leicht gewölbt verstreichen. Die reife Ananas schälen und mit einem scharfen Messer in kleine Stifte schneiden. Die Stifte auf der Tarte verteilen. Die Schale einer Limette darüber reiben und servieren.

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.