Saftiger Mandelkuchen mit Zitrone

Heute gibt es ein neues, einfaches Kuchenrezept für eure Kaffeetafel.


„Mandelkuchen. Da denke ich sofort an Italien und Urlaub!“

In meiner Kindheit sind wir mindestes einmal im Jahr nach Italien in den Urlaub gefahren. Die Nähe Bayerns zu Italien machte es möglich. Nach gut vier Stunden Autofahrt, die sich als Kind wie eine Ewigkeit angefühlt haben, haben wir Lignano Sabbiadoro erreicht. Wie jedes Mal ging ich mit meinem Papa einkaufen. Zuerst Obst und Gemüse bei einem einheimischen Gemüsehändler. Anschließend ging es zu der Panificio, der Bäckerei, und neben Brot und Focaccia, gab es immer auch ein bis zwei Stücke Kuchen. Meistens gab es ein Stück Mandelkuchen, den mochte ich damals besonders gerne, weil er so schön saftig und weich war. Beim Backen meines Mandelkuchens habe ich mich sofort wieder in diese Zeit zurückversetzt gefühlt. Und ebenso beim anschließenden Verkosten. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten

Backdauer: 30 Minuten

Rezeptmenge: ein Kuchen (18cm)

Spezielles Backzubehör: eine Springform oder Tortenring mit 18cm Durchmesser

Zutaten: 100g Marzipanrohmasse, 100g Butter, 100g Zucker, 2 Eier, 50g Dinkelmehl Type 630, 50g gehobelte Mandeln, eine Prise Salz, Schalenabrieb einer halben Zitrone


Schritt 1: Marzipan und Butter aufschlagen

Zutaten: 100g Marzipanrohmasse, 100g Butter, 100g Zucker, 2 Eier, eine Prise Salz, Schalenabrieb einer halben Zitrone

Den Backofen auf 170°C vorheizen. Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden und zusammen mit wachsweicher Butter, Zucker, Schalenabrieb einer halben Zitrone und einer Prise Salz luftig aufschlagen bis die Masse deutlicher heller geworden ist. Die Eier nach und nach in die Masse einrühren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schritt 2: Mehl zugeben

Zutaten: 50g Dinkelmehl Type 630

Zuletzt das Mehl sieben und ebenfalls in die Masse einrühren.

Schritt 3: Mandelkuchen backen

Zutaten: 50g gehobelte Mandeln

Die Masse in eine Springform (18cm Durchmesser) einfüllen und mit gehobelten Mandeln bestreuen. Den Kuchen für 30 Minuten bei 170°C backen.

3 Kommentare

  1. Dagmar Ille

    Herrlich! Den werde ich nachmachen! Ich war übrigens als Kind immer in Bibione oder Jesolo!
    Liebe Grüße aus Gmunden!!
    P.S. wie geht es deinen Großeltern in Gmunden?

  2. Anna Haacke

    Hallo Michael, auch ich habe italienische Erinnerungen aufgefrischt, obwohl es gar keiner Erinnerungen bedarf, man findet den Kuchen ja auch heute noch.
    Er ist saftig (ich habe noch etwas Mandellikör zugegeben), schmackhaft und schnell gemacht.
    Nur die Backzeit hat bei mir nicht hingehauen, er musste nochmals für 10 Minuten zurück in den Ofen. Werde das beim nächsten Mal bedenken oder vielleicht auf 190 Grad backen? Was meinst du?

    Herzlichen Gruß
    Anna

    • Hi Anna, mit Mandellikör ist der Kuchen bestimmt auch super lecker. Ich würde entweder 10 Minuten länger backen oder auf 180°C für 30 Minuten backen. 190°C erscheint mir etwas hoch für den Mandelkuchen.

      Viele Grüße,
      Michael

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.