Gâteau Fraise

Heute präsentiere ich euch rechtzeitig zum Muttertag ein kleines und feines Törtchen mit Erdbeeren.


Danke Mama und Papa! Ich hab ein Törtchen für euch.

Am Donnerstag haben wir erstmal meinen Papa gefeiert für all seine Unterstützung im vergangenen Jahr, wobei wir dafür eigentlich keinen speziellen Tag benötigen. Genauso verhält es sich auch mit Muttertag. Eine nette Erfindung, insbesonders für den Handel, aber so richtig nötig haben wir diesen Tag nicht. Ich habe genügend schöne Stunden mit meinen Eltern und wir genießen oft genug die Zeit miteinander. Es ist daher nicht nötig explizit an einem Tag zu feiern, wie großartig meine Eltern doch sind.

Vielmehr gilt es zu feiern, wenn mich meine Eltern mal wieder in Berlin besuchen kommen und ich ihnen einige schöne Ecken von Berlin, die gibt es tatsächlich, zeigen kann. Das gepaart mit einigen schönen Abenden im Restaurant ist vielmehr wert, als sich auf einen speziellen Tag festzulegen. Und wenn es dann am Nachmittag auch ein Törtchen von mir gibt, dann ist der Ausflug für meine Eltern perfekt. Früher als ich ein Kind war, mussten meine Eltern viel Zeit in mich investieren. Langsam versuche ich ihnen einen Teil dieses Zeit zurückzugeben, indem ich mit ihnen Zeit verbringe und ihnen meine liebsten Orte zeige. Danke Mama und Papa, dass es euch beide gibt. Euer Michael.

Kleines Törtchen mit Erdbeermousse und Knusper.

Zubereitungsdauer: ca. 4 Stunden

Backdauer: 15 Minuten

Gefrierdauer: 5 bis 7 Stunden (alternativ: über Nacht)

Rezeptmenge: Entremet mit 16cm Durchmesser (für 6 bis 8 Personen) oder 6 kleine Törtchen

Spezielles Zubehör: Silikomart „Stone“ o. Tortenring mit 16cm Durchmesser, Tortenring mit 14cm Durchmesser, Spritzbeutel mit 8 bis 10mm Lochtülle, Rollholz, Winkelpalette

Für den Knusperboden: 60g weiße Schokolade, 10g Kakaobutter, 80g Pailleté Feuilletine, 10g geröstete Mandelblättchen

Die weiße Schokolade zusammen mit der Kakaobutter im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Die Pailleté Feuilletine (gebrochene Hippenwaffeln) zusammen mit den gerösteten Mandelblättchen in eine Schüssel geben und mit der geschmolzenen Schokolade übergießen. Die Masse gleichmäßig miteinander verrühren.

Einen Tortenring (16cm Durchmesser; für Törtchen kleine Ausstecher verwenden) mit dem Knusperboden füllen und leicht mit der Rückseite eines Löffels andrücken. Den Boden in den Kühlschrank zum Aushärten geben.

Für den Biskuit: 1 Ei, 25g Zucker, 25g Dinkelmehl Type 630, eine Prise Salz

Zuerst den Backofen auf 200°C hochheizen. In einer Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker mit einem Schneebesen oder in der Rührmaschine aufschlagen. Nun das Eigelb langsam unterlaufen lassen.

Das Mehl sieben und vorsichtig unter die aufgeschlagene Eimasse heben. Die Biskuitmasse auf ein Backpapier geben und mit einer Winkelpalette ca. 0,5cm dick verstreichen, auf ein Backblech ziehen und für ca. 7 Minuten backen.

Nach dem Backen den Biskuit abkühlen lassen. Sobald der Biskuit abgekühlt ist, einen Kreis mit ca. 14cm Durchmesser (bzw. entsprechende Formen für die Törtchen) ausstechen.

Für das Erdbeergelee: 100g Erdbeerpüree, 3g Gelatine (ca. 1,5 Blatt), Schalenabrieb einer halben Zitrone

Einen Tortenring (14cm Durchmesser) mit Frischhaltefolie auslegen. Das Erdbeerpüree zusammen mit dem Zitronenabrieb in einem Topf erwärmen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Nun die eingeweichte Gelatine in das heiße Püree einrühren. Das Gelee in den vorbereiteten Tortenring gießen und in den Tiefkühler stellen und für min. 3 Stunden gefrieren.

Für die Erdbeermousse: 150g Sahne, 3g Gelatine (ca. 1,5 Blatt), 150g Erdbeerpüree

Falls ihr eine Springform nutzt: eine Springform (16cm Durchmesser) am Rand und am Boden mit Tortenrandfolie (alternativ: Frischhaltefolie o. Backpapier) auslegen. Dieser Schritt entfällt bei der Verwendung einer Silikonform. Die Sahne mit dem Schneebesen oder in der Rührmaschine halb aufschlagen. Die geschlagene Sahne im Kühlschrank kalt stellen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Ca. 50g Erdbeerpüree in der Mikrowelle erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen. Nun mit dem restlichen Erdbeerpüree angleichen. Die geschlagene Sahne unterheben. Die Mousse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Den Tortenring gut halbvoll mit Mousse füllen. Den Kern aus Erdbeergelee und Biskuit leicht hineindrücken. Den Ring mit der restlichen Mousse auffüllen. Das Entremet für min. 6 Stunden gefrieren, am besten jedoch über Nacht.

Für die rote Glasur: 8g Gelatine, 100g Erdbeerpüree, 50g Zucker, 100g Glukose, 60g Sahne, 100g weiße Schokolade

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Wasser, den Zucker und die Glukose in einem Topf aufkochen. Die Sahne einrühren. Alles über die weiße Schokolade gießen. Nun noch etwas gelben Farbstoff und die eingeweichte Gelatine zufügen und mit dem Stabmixer mixen. Die Glasur im Kühlschrank erkalten lassen.

Fertigstellen des Entremets: einige Viertel frische Erdbeeren, dünne Kreise aus weißer Schokolade

Das Entremet aus dem Tiefkühler nehmen und aus dem Ring (bzw. der Silikonform) lösen. Das Entremet auf eine kleine umgedrehte Box stellen (alternativ auf ein Gitter). Die Glasur im Wasserbad oder der Mikrowelle verflüssigen. Die Temperatur sollte nicht deutlich über Körpertemperatur liegen. Die flüssige Glasur über das gefrorene Entremet gießen. Den unteren Rand mit einer Winkelpalette abziehen und das Entremet auf den Knusperboden setzen.

Die Oberseite des Entremet mit einer Viertel Erdbeere und einer dünnen Kreis aus weißer Schokolade ausdekorieren. Das Entremet nun für ca. 3 Stunden (bzw. ca. 1 Stunde für kleine Törtchen) im Kühlschrank auftauen lassen und innerhalb von drei Tagen verzehren.

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen