Frankfurter Kranz

Heute hab ich euch das Rezept für einen Tortenklassiker mitgebracht. Die Rede ist vom Frankfurter Kranz und ich konnte es mir nicht nehmen lassen, ein paar Änderungen an dem Klassiker vorzunehmen.


„Angekommen im 21. Jahrhundert: Frankfurter Kranz.“

Unter einem Frankfurter Kranz versteht man einen deutschen Tortenklassiker. Die Böden haben die Form eines Kranz und bestehen wahlweise aus Sand-, Biskuit- oder Wiener Masse. Zum Füllen wird eine Buttercreme verwendet, die beliebig aromatisiert werden kann. Das Äußere des Frankfurter Kranz wird mit Krokant bedeckt. Für das Dekor werden Buttercremetupfen dressiert und mit einer Belegkirsche garniert.

Für meine Variante habe ich einige kleine Änderungen vorgenommen, dabei bleibt die Form, die Kuchenmasse und die Buttercremefüllung erhalten. Um die Torte etwas frischer und weniger mächtig zu gestalten, habe ich zwischen die Schichten dünn Himbeergelee verteilt. Die französische Buttercreme ist außerdem leicht mit Himbeergeist aromatisiert. Zusätzlich sah ich mich gezwungen die giftig roten Belegkirschen von meinem Frankfurter Kranz zu verbannen und ihn stattdessen mit kleinen Tupfen und frischen Himbeeren zu verzieren. Herausgekommen ist eine zeitgemäßere Version des Frankfurter Kranz und dennoch sind alle charakteristischen Elemente enthalten. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 3 Stunden

Backdauer: 20 Minuten

Rezeptmenge: eine Torte (18cm)

Spezielles Zubehör: ein Tortenring mit 18cm Durchmesser (bzw. Springform), eine Winkelpalette, ein (Einweg-)Spritzbeutel mit Sterntülle (10mm)

Zutaten: 8 Eier, 370g Zucker, 50g Dinkelmehl Type 630, 50g Speisestärke, 1 TL Vanillezucker, 200g Himbeeren (tiefgekühlt), 100g Gelierzucker 2:1, eine Zitrone, 140ml Wasser, 70g Himbeergeist, 450g Butter, 200g Haselnusskrokant, 60g frische Himbeeren, 1 TL Vanillepaste, Salz


Schritt 1: Eiweiß aufschlagen

Zutaten: 4 Eier, 100g Zucker, eine Prise Salz

Den Boden der Springform mit einem runden Stück Backpapier abdecken. Den Rand mit etwas Butter einfetten und mit Mehl ausstauben. Bei der Verwendung eines Tortenrings wird der Ring mittels Backpapier eingeschlagen. Ein Einfetten entfällt, da der Wiener Boden nach dem Abkühlen aus der Form geschnitten wird.

Hinweis: Habt ihr eine Backform für einen Frankfurter Kranz, dann könnt ihr die natürlich für den Wiener Boden verwenden.

Die Eier trennen und den Backofen auf 180°C vorheizen. In einer Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker mit einem Schneebesen oder in der Rührmaschine aufschlagen.

Schritt 2: Mehl und flüssige Butter unterheben

Zutaten: 50g Dinkelmehl Type 630, 50g Speisestärke, 1 TL Vanillezucker, Schalenabrieb einer halben Zitrone, 50g Butter

In der Zwischenzeit eine Zitrone waschen und mit einer Reibe die Hälfte der Schale abreiben. Nun das Eigelb zusammen mit dem Vanillezucker und dem Schalenabrieb einer Zitrone langsam unterlaufen lassen.

Das Dinkelmehl zusammen mit der Speisestärke sieben und vorsichtig unter die aufgeschlagene Eimasse heben. Die Butter in der Mikrowelle oder in einem Topf schmelzen. Die Butter sollte lediglich flüssig sein und nicht deutlich über der Körpertemperatur liegen. Die flüssige Butter ebenfalls unter die Masse heben. Die Wiener Masse in eine Springform mit 18cm Durchmesser füllen. Die Wiener Masse für ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen den Wiener Boden samt Backform umdrehen und auf ein Backpapier legen. Auf diese Weise bleibt das verdunstende Wasser in dem Wiener Boden und dieser somit saftig.

Schritt 3: Himbeerkonfitüre und Tränke kochen

Zutaten: 200g Himbeeren (tiefgekühlt), 100g Gelierzucker 2:1, eine Zitrone, 140ml Wasser, 70g Zucker, 30g Himbeergeist

Die Himbeeren auftauen und pürieren. Das Himbeerpüree durch ein Sieb streichen, sodass die Kerne entfernt werden. Das Himbeerpüree in einen Topf geben und zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen. Nach 3 Minuten kräftigem Kochen den Saft einer halben Zitrone zugeben und die Himbeerkonfitüre in eine Schüssel umfüllen.

Für die Tränke das Wasser zusammen mit dem Zucker und dem Saft einer halben Zitrone aufkochen. Den Läuterzucker auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Nun den Himbeergeist einrühren. Die Tränke kaltstellen.

Schritt 4: Butter aufschlagen

Zutaten: 400g Butter

Die wachsweiche Butter in der Rührmaschine schaumig schlagen. Die aufgeschlagene Butter sollte fast weiß sein.

Schritt 5: Eier aufschlagen

Zutaten: 4 Eier, 200g Zucker, 1 TL Vanillepaste, eine Prise Salz

Die Eier zusammen mit dem Zucker, Vanillepaste und einer Prise Salz in eine zweite Rührschüssel geben und über einem Wasserbad aufschlagen. Sobald die Eimasse 45°C erreicht hat, die Schüssel von dem Wasser nehmen und solange aufschlagen bis die Masse wieder Raumtemperatur erreicht hat und sich im Volumen mindestens verdoppelt hat. 

Schritt 6: Buttercreme aromatisieren

Zutaten: 40g Himbeergeist

Die Eimasse langsam zu der geschlagenen Butter geben und solange rühren bis eine gleichmäßige Creme entsteht. Zum Schluss nach und nach den Himbeergeist einrühren.

Schritt 7: Tortenboden schneiden

Den Tortenboden in drei gleich dicke Scheiben schneiden und in der Mitte ein 8cm großen Kreis ausstechen.

Schritt 8: Tortenboden tränken

Einen Tortenboden in den Tortenring einlegen und mit einem Pinsel die Tränke auf dem Tortenboden verteilen. 

Schritt 9: Himbeerkonfitüre verstreichen

Die Hälfte der Himbeerkonfitüre auf den getränkten Tortenboden geben und mit einer Winkelpalette gleichmäßig verstreichen. 

Schritt 10: Buttercreme verstreichen

Etwa 200g Buttercreme auf dem Tortenboden verteilen und mit einer Winkelpalette gleichmäßig verstreichen. 

Schritt 11: Torte einsetzen

Die Schritte 8 bis 10 wiederholen und mit einem Tortenboden abschließen. Die Torte über Nacht kaltstellen.

Schritt 12: Torte einstreichen

Die feste Buttercreme vorsichtig in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad erwärmen und umrühren, um sie wieder formbar zu machen. Etwa 100g Buttercreme in eine extra Schüssel geben und für das Dekor aufbewahren. Die Buttercreme auf der Oberfläche der Torte verteilen und mit einer Winkelpalette glatt verstreichen.

Schritt 13: Torte mit Krokant einstreuen

Zutaten: 200g Haselnusskrokant

Die eingestrichene Torte vorsichtig auf der Hand balancieren und die Oberfläche mit Krokant bestreuen. Den Krokant dabei leicht andrücken. Die Torte anschließend auf die gewünschte Tortenplatte setzen.

Schritt 14: Torte ausgarnieren

Zutaten: einige frische Himbeeren

Die restliche Buttercreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle einfüllen. Die Torte in 12 Stücke einteilen und auf jedes Stück einen Tupfen Buttercreme dressieren. Die frischen Himbeeren halbieren und je eine Hälfte an jeden Tupfen setzen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.