Cremiger Cheesecake mit Zitrone

Heute habe ich das Rezept für einen cremigen Cheesecake mit Zitrone und on Top mit einer geschlagenen Schmand-Sahne-Creme.


„Zwischen Projektarbeit schreiben und Cheesecake backen“

So langsam wird die Zeit wieder knapp für mich, um Rezepte zu kreieren und gleichzeitig auch die Beiträge zu schreiben. Gerade Januar und Februar stehen immer ganz im Zeichen der Hochschule. So viele Dinge stehen dann an, wie die Abgabe von Hausarbeiten, Präsentation von Referaten und dann natürlich auch noch Klausuren. Zwischen dem Formatieren und Korrekturlesen meiner Projektarbeit, versuche ich auch den ein oder anderen Kuchen zu backen. Auch um Stress abzubauen, da Backen und Garnieren der Kuchen sehr entspannend auf mich wirken. Natürlich darf es stattdessen auch gerne mal eine warme, entspannende Badewanne sein. Den Käsekuchen habe ich bereits im Dezember gebacken, gerade weil mir die Zeit im Januar oft fehlt. Von der Herstellungsart ähnelt mein Zitronen Cheesecake einem New York Cheesecake und steht diesem auch in nichts nach. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: 45 Minuten

Backdauer: 45 Minuten

Ruhezeit: 6 Stunden

Spezielles Zubehör: ein Tortenring (18cm Durchmesser)

Zutaten: 600g Frischkäse (Doppelrahmstufe), 300g Creme fraîche, 150g Butterkekse, 100g Sahne, 2 Eier, 80g Zucker, 40g Butter, 10g Speisestärke, 2 Zitronen, einige Blätter Zitronenmelisse, einige Stücke kandierte Zitronenschale, weiße Knusperkugeln


Schritt 1: Kekse zerkleinern

Zutaten: 150g Butterkekse, 40g Butter

Die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz über die Kekse rollen bzw. vorsichtig klopfen bis die Kekse die Größe von Bröseln haben. Alternativ könnt ihr die Butterkekse auch einfach in einen Thermomix oder Zerkleinerer geben und die Kekse dort zu Bröseln zerkleinern.

Die Butter in der Mikrowelle oder in einem Topf schmelzen. Die geschmolzene Butter zu den Bröseln geben und einarbeiten.

Tipp: Entweder verwendet ihr Butterkekse aus dem Supermarkt oder ihr backt einfach Kekse aus Mürbeteig. Beides funktioniert ohne Probleme.  

Schritt 2: Boden andrücken

Einen Tortenring mit 18cm Durchmesser (alternativ: eine Springform) zuerst mit Backpapier einschlagen und anschließend mit Alufolie einschlagen, damit etwa die Alufolie etwa bis zur halben Höhe der Backform reicht.

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Nun den Bröselteig in die vorbereitete Backform einfüllen und mit einem Löffel (alternativ: mit Winkelpalette) verteilen und andrücken. Den Boden für etwa 15 Minuten backen. Nach dem Backen den Boden in der Form auf dem Backblech abkühlen lassen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schritt 3: Käsemasse vorbereiten

Zutaten: 600g Frischkäse (Doppelrahmstufe), 200g Creme fraîche, 60g Zucker, 2 Zitronen

Den Frischkäse und die Creme fraîche in eine große Schüssel geben. Die Zitronen heiß abwaschen und die Schale zu dem Frischkäse reiben. Eine Zitrone halbieren und den Saft auspressen und ebenfalls zugeben. Die Masse mit einem Schneebesen langsam glatt rühren.

Schritt 4: Stärke zugeben

Zutaten: 10g Speisestärke

Nun die Speisestärke einrühren.

Schritt 5: Eier einrühren

Zutaten: 2 Eier

Zuletzt die Eier einrühren bis sich eine gleichmäßige Konsistenz einstellt.

Schritt 6: Käsemasse einfüllen

Die Käsemasse in die Backform einfüllen und glatt streichen.

Schritt 7: Käsekuchen backen

Die Ofentemperatur auf 140°C reduzieren. Das Blech mit etwa einem Daumenbreit warmen Wasser füllen. Den Käsekuchen für etwa 45 Minuten backen. Nach dem Backen den Ofen ausschalten und den Käsekuchen für 20 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür im Ofen stehen lassen. Nun den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Sobald der Käsekuchen Raumtemperatur hat, ihn in den Kühlschrank stellen.

Schritt 8: Käsekuchen garnieren

Zutaten: 100g Creme fraîche, 100g Sahne, 20g Zucker, einige Blätter Zitronenmelisse, einige Stücke kandierte Zitronenschale, weiße Knusperkugeln

Den Käsekuchen mit einem scharfen Messer aus der Form schneiden. Das Backpapier und die Alufolie entfernen. Den Käsekuchen dabei vorsichtig auf eine Tortenplatte umsetzen. Nun Creme fraîche, Zucker und Sahne in eine Schüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen. Die geschlagene Creme in einen Spritzbeutel einfüllen und auf dem Cheesecake aufspritzen. Den Cheesecake abschließend mit einigen Blättern Zitronenmelisse, kandierter Zitronenschale und Knusperkugeln garnieren.

2 Kommentare

  1. Hallo Michael, habe schon einige Sachen von dir nachgebacken. Dein Blog ist toll
    Sowohl Plätzchen als auch Kuchen sind wunderbar geworden, auch dank deiner guten
    detaillierten Beschreibungen, Den Kuchen habe ich erst letztes Wochenende gebacken und die Familie war begeistert. Vielen Dank für deine Arbeit.

Schreibe eine Antwort zu Barbara Brammer Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.