Sandmasse | So gelingt euch Rührkuchen!

Heute zeige ich euch ganz ausführlich wie ihr die perfekte Masse für einen Rührkuchen zubereitet.


„Sandmasse gehört in jedes Standard Rezeptbuch!“

Rührkuchen, Sandkuchen gehörten zu den absoluten Klassikern in der Konditorei und heimischen Backstube. Bei der Herstellung von einem Sandkuchen können einige Fehler unterlaufen, die sich letztlich auf den Kuchen auswirken. Einen Großteil der Fehlerquellen versuche ich mit dem heutigen Beitrag aus dem Weg zu räumen, sodass eurem nächsten Kuchenglück nichts mehr im Weg steht.

Wenn wir heute über Rührkuchen sprechen, so meinen wir in sehr vielen Fällen einen Kuchen aus Sandmasse. Die Sandmasse wird traditionell durch das Einschlagen von Luft gelockert. In diesem Fall werden sowohl Eier als auch Butter aufgeschlagen, durch die eingeschlagene Luft entsteht nach dem Backen eine lockere und leichte Krume und außen eine krosse Kruste. Schnappt euch also die benötigten Zutaten und lasst uns loslegen. Euer Michael.


Sandmasse

Rührkuchen, Sandkuchen und co. so gelingt euch der perfekte Kuchen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 50 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Schwierigkeit einfach
Portionen 1 Kuchen

Kochutensilien

  • 1 Kastenform (20cm)

Zutaten
  

  • 3 Eier
  • 150 g Butter
  • 150 g Weizenmehl Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlene Vanilleschote

Zucker

  • 100 g Zucker
  • 50 g Zucker

Zubereitung
 

  • 150 g Butter | 100 g Zucker | 1 TL gemahlene Vanilleschote
    Die wachsweiche Butter zusammen mit Zucker und gemahlener Vanilleschote für etwa 10 Minuten aufschlagen.
    Tipp: Statt gemahlener Vanille könnt ihr auch jedes andere Gewürz oder den Schalenabrieb einer Orange oder Zitrone verwenden.
  • 3 Eier
    Das Eier trennen. Das Eigelb zur aufgeschlagenen Butter geben und für 3 weitere Minuten aufschlagen. Die aufgeschlagene Butter zur Seite stellen.
  • 50 g Zucker | 1 Prise Salz
    Das Eiklar zusammen mit Zucker und einer Prise Salz zu einem steifen Eischnee aufschlagen.
  • Den Eischnee in drei Teilen unter die aufgeschlagene Butter heben.
  • 150 g Weizenmehl Type 405
    Das Mehl sieben, um mögliche Klümpchen zu entfernen.
    Tipp: Grundsätzlich benötigt Sandmasse kein Backpulver. Solltet ihr dennoch Backpulver verwenden wollen, dann einfach 1 TL Backpulver zusammen mit dem Mehl sieben.
  • Zuletzt das gesiebte Mehl unter die Masse heben. Die Masse in einen Spritzbeutel einfüllen.
  • Die Sandmasse gleichmäßig in eine Kastenform (20cm lang) einfüllen.
    Den Kuchen für 15 Minuten bei 200°C backen. Die Ofentemperatur nach 15 Minuten auf 160°C reduzieren und den Kuchen weitere 35 Minuten backen.
  • Den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, bevor der Kuchen aus der Form gestürzt werden kann.
    Den Kuchen komplett abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker, Zuckerguss oder Schokolade garnieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.