Quarkkuchen mit karamellisierten Feigen

Sagte da jemand Käsekuchen? Ganz recht heute gibt’s einen einfachen Quarkkuchen mit karamellisierten Feigen.

Das vorerst letzte Rezept mit Feigen widmet sich einem meiner liebsten Leidenschaften: Käsekuchen. Und ich denke es ist ganz egal wen man trifft, Käsekuchen geht doch generell immer. Dieses Mal hab ich mich für eine deutsche Variante mit Quark entschieden. Der säuerliche Quark in der Käsemasse passt perfekt zu den süßen karamellisierten Feigen, die rein natürlich mit aromatischen Ahornsirup getränkt sind. Für einen neuen Käsekuchen im Herbst ist diese Kombination schon ziemlich perfekt. Da fehlen doch eigentlich nur noch die Gäste, die sich auf diese Köstlichkeit stürzen. Und während ich mich mit dem Quarkkuchen auf den Weg zu Freunden mache, wünsche ich euch einen ganz wunderbaren Sonntag. Euer Michael.

Schaut euch meinen neusten Quarkkuchen mit karamellisierten Feigen an, wer möchte da nicht ein Stück?

Schaut euch meinen neusten Quarkkuchen mit karamellisierten Feigen an, wer möchte da nicht ein Stück?

Zubereitungsdauer: ca. 60 Minuten

Backdauer: 45 Minuten

Ruhezeit: 3 Stunden (alternativ über Nacht)

Rezeptmenge: ein Kuchen mit 18cm Durchmesser

Spezielles Backzubehör: eine Springform (18cm Durchmesser)

Für den Streuselboden: 50g Butter, 50g Roh-Rohrzucker, 100g Dinkelmehl Type 630, eine Prise Salz

Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170°C vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel zu groben Streuseln verreiben. Die Streusel in die Springform geben und mit einem Löffel oder einer Winkelpalette andrücken.

Den Boden für 15 Minuten backen. Nach dem Backen den noch warmen Streuselboden nochmals gut andrücken, dies verhindert ein Auslaufen der Quarkmasse.

Für die Quarkmasse: 100g Schlagsahne, 10g Speisestärke, 50g Honig, 1 Ei, eine Messerspitze Zimt, 120g Quark (wahlweise Halbfett- oder Magerstufe)

Die Sahne zusammen mit der Stärke in einer Schüssel anrühren, so dass es keine Klümpchen gibt. Nun alle restlichen Zutaten einrühren bis alles gleichmäßig verbunden ist. Die Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden gießen. Den Quarkkuchen für weitere 30 Minuten backen. Anschließend den Quarkkuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend zum vollständigen erkalten in den Kühlschrank stellen.

Für die karamellisierten Feigen: 4 Feigen, 50g Ahornsirup

Die Feigen halbieren. Eine Pfanne erhitzen und die Feigen auf der Schnittfläche langsam anbraten. Nun den Ahornsirup dazugeben, kurz köcheln lassen und anschließend von der Herdplatte nehmen. Die karamellisierten Feigen auf den Quarkkuchen geben und am besten sofort servieren.

Kommentar verfassen