Pavlova mit Rhabarber & Himbeere

Hier startet heute die Rhabarbersaison mit einer luftig leichten Pavlova mit ofengegartem Rhabarber und frischen Himbeeren.


„Baiser, Sahne, Rhabarber ergibt Pavlova“

Ich warte sehnlichst auf wärmere Temperaturen und schönes Wetter. Leider muss ich wohl noch länger warten. Immerhin beginnt nun eine meiner liebsten Zeiten im Jahr: die Rhabarbersaison. Kaum bekam ich die ersten rosaroten Stangen in meine Hände, da wurde auch schon mit der Kreation von neuen Rezepten begonnen. Die erste Kreation ist eine Pavlova, ein süßes Dessert mit Baisermasse, geschlagener Sahne und viel frischem Obst. Es ist meine erste Pavlova in vielen Jahren und schon bei der Planung und Umsetzung des Rezepts habe ich mich über meine Entscheidung gefreut. Der säuerliche Rhabarber und die frischen Himbeeren passen einfach perfekt als Gegenspieler zu dem süßen gebackenen Baiser und der cremigen Vanillesahne. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: 2 Stunden

Backdauer: 1 Stunde

Rezeptmenge: 6 Törtchen

Spezielles Zubehör: (Einweg-)Spritzbeutel mit 15mm Lochtülle

Zutaten: 250g Rhabarber, 200g Zucker, 125g Himbeeren, 125g Mascarpone, 120g Puderzucker, 100g Eiklar (von etwa 3 Eiern), 100g TK-Himbeeren, Saft einer Zitrone, eine Vanilleschote, eine Zimtstange, einige Blätter Minze, Salz


Schritt 1: Baisermasse herstellen

Zutaten: 100g Eiklar (von etwa 3 Eiern), 100g Puderzucker, 100g Zucker, eine Prise Salz

Den Backofen auf 100°C vorheizen. Das Eiklar zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz aufschlagen. Den Puderzucker sieben und vorsichtig unter den Eischnee heben. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit 15mm Lochtülle einfüllen.

Schritt 2: Baisermasse aufdressieren

Auf einen Bogen Backpapier Kreise mit 8cm Durchmesser zeichnen. Das Backpapier umdrehen. Die Baisermasse innerhalb der aufgezeichneten Kreise aufspritzen. Die Baisernester für eine Stunde bei 100°C im Ofen backen. Den Baiser nach dem Backen abkühlen lassen und luftdicht verpacken.

Schritt 3: Himbeersirup kochen

Zutaten: 150g Wasser, 100g Zucker, 100g TK-Himbeeren, Saft einer Zitrone, eine halbe Vanilleschote, eine Zimtstange

Nun das Wasser mit dem Zucker, den Himbeeren und den Gewürzen aufkochen.

Schritt 4: Rhabarber garen

Zutaten: 250g Rhabarber

Die Ofentemperatur auf 120°C erhöhen. Den Rhabarber in ca. 2cm lange, rautenförmige Stücke schneiden. Die Rhabarberstücke in eine backfeste Form legen. Den Fond durch ein Sieb über den Rhabarber gießen. Die zurückgebliebenen Himbeeren mit einem Löffel aus dem Sieb nehmen und in eine kleine Schale füllen. Den Rhabarber für ca. 15 Minuten im Ofen garen lassen. Anschließend vollständig abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schritt 5: Vanillesahne aufschlagen

Zutaten: 200g Sahne, 125g Mascarpone, 20g Puderzucker, eine halbe Vanilleschote

Die Sahne zusammen mit Mascarpone und Puderzucker in eine Schüssel einwiegen. Das Mark einer halben Vanilleschote hinzufügen und die Sahne bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen. Die Sahne zwischendurch zusammenkratzen, damit sich keine Klümpchen bilden. Die aufgeschlagene Sahne in einen Spritzbeutel mit 15mm Lochtülle einfüllen.

Schritt 6: Pavlova zusammensetzen

Die übrig gebliebenen Himbeeren von dem Himbeersirup jeweils in die Mitte der Baisernester verteilen. Nun die Sahne rund um die Himbeeren verteilen bis die Oberseite verschlossen ist, so wie es oben links im Bild zu sehen ist.

Schritt 7: Pavlova garnieren

Zutaten: 125g Himbeeren, einige Blätter Minze

Den gegarten Rhabarber durch ein Sieb geben, damit der überschüssige Sirup ablaufen kann. Nun die Sahne mit dem gegarten Rhabarber und frischen Himbeeren bestücken. Als finalen Schritt ein paar Blätter frische Minze auf der Pavlova verteilen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.