Marzipanpralinen mit Orange

Heute habe ich euch Pralinen aus Marzipan mit Orange und umhüllt von dunkler Schokolade mitgebracht.


„Marzipanpralinen mit Orange als kleines Geschenk oder Mitbringsel.“

Im Normalfall mache ich Pralinen als Geschenk, darum kommen auch wesentlich seltener Rezepte für Pralinen online. Gerade in den letzten Wochen habe ich wieder häufiger Pralinen gemacht, weil es für Weihnachten und als Geschenk für meine Eltern und Verwandten passt. Insbesondere Marzipanpralinen mache ich gerne, wenn es mal schneller gehen muss und ich keine Hohlkörper gießen oder auf Vorrat habe. Die Marzipanpralinen werden einfach ausgestochen und dann mit Schokolade überzogen, das ist auch überhaupt nicht schwer. Klar, so ein bisschen Übung hilft natürlich bei der Umsetzung. Für das Design habe ich mir zwei Varianten, eine einfache und eine schwierige, überlegt. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: 2 Stunden

Rezeptmenge: ca. 20 Pralinen

Spezielles Zubehör: eine Pralinengabel, etwas Schokoladenfolie, ein runder Ausstecher (3cm)

Zutaten: 330g dunkle Schokolade, 200g Marzipanrohmasse, 10g Puderzucker, 10g Grand Marnier (Orangenlikör), eine Orange, 20g Kakaobutter, etwas Goldpuder


Schritt 1: Marzipan anwirken

Zutaten: 200g Marzipanrohmasse, 10g gesiebter Puderzucker, 10g Grand Marnier (Orangenlikör), ein Orangenabrieb

Die Marzipanrohmasse mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen glattarbeiten.

Schritt 2: Marzipan ausrollen

Zutaten: etwas Puderzucker

Das angewirkte Marzipan auf ein Stück Backpapier oder eine Schokoladenfolie legen, abdecken und ca. 5mm dick ausrollen.

Schritt 3: Marzipan deckeln

Zutaten: 30g dunkle Schokolade

Die dunkle Schokolade in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Schokolade auf das ausgerollte Marzipan geben und mit einer Winkelpalette dünn verstreichen. Das Marzipan nun für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Hinweis: Die dünne Schicht aus dunkler Schokolade hilft euch später beim Überziehen, da dadurch eine Seite bereits fest ist.

Schritt 4: Marzipan ausstechen

Zutaten: etwas Wodka oder Wasser

Das ausgerollte Marzipan umdrehen, sodass die Schokoladenseite auf der Arbeitsfläche liegt. Aus dem Marzipan nun mit einem Ausstecher (3cm Durchmesser) Taler ausstechen.

Schritt 5: Marzipan antrocknen lassen

Die Marzipantaler über Nacht an der Luft antrocken lassen.

Hinweis: Durch das Antrocknen Verdunstet Wasser und es bildet sich eine dünne Kruste, dadurch werden sind die Pralinen leichter zu überziehen. Außerdem besteht die Gefahr, wenn das Marzipan frisch überzogen wird, dass der Überzug aus Schokolade Risse bekommt, weil sich das Marzipan zusammenzieht.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schritt 6: Schokolade temperieren

Zutaten: 300g dunkle Schokolade

Die dunkle Schokolade temperieren, dazu zwei Drittel der Schokolade auf 45°C erwärmen und das restliche, noch feste, Drittel einrühren. Die Verarbeitungstemperatur sollte bei 31-32°C liegen.

Tipp: Sollte die Schokolade während der Verarbeitung zu fest, d.h. zu kalt, werden, dann könnt ihr die Schokolade vorsichtig über dem Wasserbad bzw. auf niedriger Stufe in der Mikrowelle wieder auf 32°C erwärmen. Die Schokolade nicht darüber hinaus erwärmen, da die Schokolade andernfalls nicht mehr optimal temperiert ist.

Schritt 7: Marzipan eintauchen

Nun je einen Marzipantaler mit Hilfe einer Pralinengabel in die temperierte Schokolade tauchen.

Schritt 8: Praline abtropfen

Den überzogenen Marzipantaler mit einer Pralinengabel aus der Schokolade herausheben, kurz abtropfen lassen und restliche Schokolade am Rand der Schüssel abstreifen.

Schritt 9: Praline absetzen und garnieren

Die Marzipanpraline mit einer Pralinengabel vorsichtig auf ein Backpapier oder eine Folie absetzen. Nun die Pralinengabel in den noch flüssigen Überzug eintauchen, wieder hochheben und wegziehen, dadurch entsteht ein simples und elegantes Dekor.

Die Marzipanpralinen bei Raumtemperatur vollständig aushärten lassen, bevor sie verpackt und mit den Händen angefasst werden können. Das dauert in der Regel maximal eine halbe Stunde. Die fertigen Marzipanpralinen in einer luftdichten Box aufbewahren.

Die Methode für das goldene Dekor wird in den folgenden Schritten beschrieben.

Schritt 10: alternatives Dekor vorbereiten

Zutaten: 20g Kakaobutter

Falls ihr das Dekor mit Gold bevorzugt, dann seid ihr hier richtig. Zuerst die Kakaobutter in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad schmelzen. Die flüssige Kakaobutter mit einem Pinsel auf einem Stück Schokoladenfolie solange verstreichen, bis sie beginnt fester zu werden.

Schritt 11: Goldpulver auftragen

Zutaten: etwas Goldpulver

Einen zweiten sauberen Pinsel in das Goldpulver tunken und gleichmäßig auf der Kakaobutter verteilen.

Schritt 12: Pralinen überziehen

Nun je einen Marzipantaler mit Hilfe einer Pralinengabel in die temperierte Schokolade tauchen. Den überzogenen Marzipantaler mit einer Pralinengabel aus der Schokolade herausheben, kurz abtropfen lassen und restliche Schokolade am Rand der Schüssel abstreifen.

Schritt 13: Pralinen absetzen

Die Marzipanpraline mit einer Pralinengabel vorsichtig auf die vorbereitete Schokoladenfolie absetzen. Falls ihr beide Seiten der Pralinen glatt haben möchtet, könnt ihr die Oberseite ebenfalls mit einem Stück Schokoladenfolie abdecken.

Die Marzipanpralinen bei Raumtemperatur vollständig aushärten lassen, bevor sie verpackt und mit den Händen angefasst werden können. Das dauert in der Regel maximal eine halbe Stunde. Die fertigen Marzipanpralinen in einer luftdichten Box aufbewahren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.