Panforte di Siena – Früchtekuchen aus der Toskana

„Ein kleiner Ausflug nach Siena zum berühmten Panforte.“

Letztes Jahr hab ich für euch einen feinen Stollen gebacken. Dieses Jahr hab ich mich für einen Panforte di Siena entschieden. In Siena gibt es den flachen Früchtekuchen das ganze Jahr über. Während es bei uns gerade mit Weihnachten verbunden wird. Die Hauptzutaten für dieses Rezept sind Trockenfrüchte und Nüsse, wer also schon bei Stollen meint es sind zu viele Rosinen, der sollte vielleicht etwas Abstand von diesem Rezept nehmen, auch wenn mein Rezept keinerlei Rosinen enthält. Im Original wird vor allem Orangeat, Zitronat und auch kandierter Ingwer verwendet, während ich mich bei meiner Interpretation für eine Abwandlung mit getrockneten Aprikosen und Datteln entschieden habe. Schlussendlich könnt ihr entscheiden welche Trockenfrüchte ihr verwendet. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: 90 Minuten mit Backzeit

Rezeptmenge: ein Panforte mit 18cm Durchmesser

Spezielles Backzubehör: ein Thermometer, eine Backform mit 18 bis 20cm Durchmesser

Panforte.1

Für einen Panforte: 110g getrocknete Aprikosen, 110g getrocknete Datteln, 60g gehacktes Orangeat, 200g  ganze Mandeln, 70g ganze Pistazien, 60g Weizenmehl Type 405, 2 EL Kakaopulver, 1 TL Zimt, 1 Messerspitze (Msp.) Kardamom, 1 Msp. Nelke, Schalenabrieb einer halben Orange, eine Prise Salz Salz, 160g Zucker, 210g Honig, etwas Butter und Backpapier für die Backform

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Backform mit etwas Butter einfetten und mit Backpapier auslegen. mit Die getrockneten Aprikosen und Datteln mit einem scharfen Messer vierteln und in eine Schüssel geben. Die Mandeln auf ein Backblech mit Backpapier geben und für 15 Minuten rösten. In der Zwischenzeit die Pistazien, das Weizenmehl und Kakaopulver in die Rührschüssel wiegen. Die Mandel wieder aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und ebenfalls in die Schüssel geben. Den Ofen auf 150°C einstellen. Die Gewürze und das Salz zu dem Rest geben und alles miteinander vermischen.

[columns] [span6]

Panforte.6

[/span6][span6]

Panforte.8

[/span6][/columns]

Nun den Zucker und den Honig in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Mit einem Thermometer die Temperatur messen. Sobald es 115°C zeigt den Sirup in die Schüssel geben und mit der Rührmaschine zügig verrühren, da der Sirup schnell wieder fest wird. Den Teig in die Form geben und flachdrücken. Den Panforte für 40 Minuten backen. Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen und erst dann aus der Form lösen. Mit Puderzucker abstauben und genießen.

Panforte.9

Kommentar verfassen