Vanillehappen mit Salzkaramell

Heute habe ich süße, vegane Snacks für euch vorbereitet, die zu jeder Tageszeit genascht werden können.


„Wer hätte gedacht, dass vegan Snacken so lecker sein kann?!“

Seit einigen Jahren gibt es den Veganuary und der Themenmonat wird von Jahr zu Jahr wichtiger für die Einführung von veganer Lebensmitteln und zur Bewerbung der veganen Lebensweise. Während vegan Leben vor ein paar Jahren noch Einschränkungen bedeutete, so ist die Anzahl an neuen Produktentwicklungen in den vergangenen Jahren rasant fortgeschritten. Für fast jedes tierische Lebensmittel gibt es mittlerweile einen pflanzlichen Ersatz, der zumeist auch mit einem ähnlichen Nährwertprofil daherkommt. Und er Verzicht auf tierische Produkte ist nicht nur gut für die Tiere, sondern eben auch für unsere Umwelt. Euer Michael.


 

Vanillehappen mit Salzkaramell

Veganer Kakaokeks mit leichter Vanillecreme und salzigem Karamellkern
Zubereitungszeit 1 Std. 30 Min.
Backzeit 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 40 Min.
Schwierigkeit mittel
Portionen 20 Stück

Equipment

  • 2 (Einweg-)Spritzbeutel
  • 1 große Lochtülle (15mm)
  • 1 Stabmixer
  • 1 runder Ausstecher (3-4cm)

Zutaten
  

  • 200 g dunkle Schokolade (60% Kakao)
  • 100 g Zucker
  • 90 g Weizenmehl Type 405
  • 30 g Puderzucker
  • 10 g Kakaopulver
  • 10 g Sonnenblumenöl
  • ein Beutel Vanillezucker
  • 3 g Salz

Vegane Schlagcreme (hier: Rama)

  • 200 g vegane Schlagcreme (hier: Rama)
  • 80 g vegane Schlagcreme (hier Rama)

Margarine (hier: Alsan Bio)

  • 60 g Margarine (hier: Alsan Bio)
  • 40 g Margarine (hier: Alsan Bio)

Zubereitung
 

  • 100 g Zucker | 3 g Salz | 80 g vegane Schlagcreme (hier Rama) | 40 g Margarine (hier: Alsan Bio)
    Die Creme zusammen mit dem Salz aufkochen, vom Herd nehmen und beiseite stellen.
    In einem weiteren Topf den Zucker langsam karamellisieren, dabei jeweils ca. 25g karamellisieren und erst dann weiteren Zucker zugeben.
    Sobald der komplette Zucker karamellisiert ist die noch warme Creme nach und nach einrühren, so dass keine Klumpen entstehen. Den Salzkaramell ein weiteres Mal kurz aufkochen und anschließend vom Herd nehmen.
    Sobald der Salzkaramell Körpertemperatur erreicht hat, die Margarine hinzufügen und mit einem Stabmixer pürieren. Den Salzkaramell in einen (Einweg-)Spritzbeutel einfüllen und kaltstellen.
  • 90 g Weizenmehl Type 405 | 30 g Puderzucker | 10 g Kakaopulver | 60 g Margarine (hier: Alsan Bio)
    Die Margarine zusammen mit Puderzucker und einer Prise Salz verkneten. Das Mehl und den Kakao hinzugeben. Den Mürbeteig solange kneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht und alle Zutaten miteinander verbunden sind.
  • Den frischen Mürbeteig zwischen zwei Bögen Backpapier auf die gewünschte Dicke ausrollen, dadurch spart ihr euch einen Schritt und könnt den Mürbeteig nach dem Kühlen sofort weiterverarbeiten.
    Den ausgerollten Mürbeteig für 30 Minuten (alternativ: über Nacht) in den Kühlschrank legen.
  • Den Backofen auf 170°C vorheizen. Aus dem Mürbeteig kleine Kreise mit 3 bis 4cm Durchmesser ausstechen.
    Die Kakaokekse bei 170°C für ca. 10 Minuten backen. Die Kekse nach dem Backen abkühlen lassen.
  • Nun den Spritzbeutel mit Karamell nehmen und jeweils einen kleinen Tupfen Karamell in die Mitte jedes Kakaokekses auftragen
  • 200 g vegane Schlagcreme (hier: Rama) | ein Beutel Vanillezucker
    Die vegane Schlagcreme zusammen mit dem Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen.
    Sobald die Creme stand hat und nicht mehr vom Schneebesen läuft, die Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle einfüllen.
  • Die Creme jeweils auf die Kakaokekse aufspritzen. Die Vanillehappen für eine halbe Stunde in den Tiefkühler stellen.
  • 200 g dunkle Schokolade (60% Kakao) | 10 g Sonnenblumenöl
    In der Zwischenzeit die dunkle Schokolade in der Mikrowelle oder über einem Wasserbad schmelzen. Das Sonnenblumenöl einrühren.
    Die Vanillehappen nun nacheinander in die geschmolzene Schokolade eintauchen, überschüssige Schokolade ablaufen lassen und die Happen auf einen Bogen Backpapier legen. Die Schokolade erstarren lassen.
    Die Vanillehappen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 4 Tagen verzehren. Alternativ einfrieren.

3 Kommentare

  1. Hallo Michael, tolle Idee mit diesen Vanillehappen, Funktioniert das Ganze auch mit normaler Sahne?
    LG Birgit

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.