Tarte Pêche

Heute ist eine fruchtige Tarte mit reichlich Pfirsich am Start, ergänzt wird die Kombination mit einer Vanillesahne mit Mascarpone.


„Manche Professoren muss man nicht verstehen, dafür hab ich meine Tarte Pêche.“

Das beste an den Semesterferien ist, dass ich mir meine Zeit wieder freier einteilen kann. Gerade während die Vor- und Nachbereitung während des Semesters auf die verschiedenen Arbeiten im Labor nimmt viel Zeit in Anspruch. Manch ein Professor macht sich einen Spaß daraus Studenten stundenlang zu quälen, indem man uns Aufgaben gibt, die zuvor nicht einmal ansatzweise erklärt wurden. Dann heißt es nur wieder: „Studium ist nicht Schule. Sie müssen sich das schon selbst aneignen.“

Klar das verstehe ich ja, aber wenn der Professor schon eine Vorlesung und ein Labor bekommt, dann würde ich doch meinen man könnte die Vorlesung auch mit dem Inhalt füllen, der mir auch im Labor und bei der Auswertung hilft, anstatt eine halbe Stunde verspätet einzutrudeln und dann eine Stunde nur über Organisatorisches zu sprechen. Ganz abgesehen davon, dass manche Fächer auch in den Genuss von Tutoren kommen, dass sind studentische Hilfskräfte, die uns Studierenden beim Lernen helfen und uns auf die Prüfungen vorbereiten. Übrigens Stellen, die ursprünglich auch von ausgelernten Personal besetzt werden sollten, doch dafür fehlt irgendwie auch das Geld.

Ich komme mit dem Ganzen klar, viele meiner Kommilitonen allerdings nicht und sehen sich gezwungen Fächer abzuwählen oder in höhere Semester zu verschieben. Eine Entwicklung, die ich zwiespältig betrachte. Gerade junge Kommilitonen, die gerade ihr Abitur gemacht haben, wären für mein Empfinden zum Start des Studiums erstmal besser in einer Ausbildung aufgehoben.

Als heutiges Rezept habe ich eine sommerliche Tarte kreiert. Gefüllt mit einem Pfirsichkompott und einer luftigen Vanillesahne mit Mascarpone. Den Abschluss bilden auf der Tarte für den Sommer die unzähligen Spalten von reifen Pfirsichen. So soll der Sommer aussehen. Euer Michael.

Tarte Pêche

Sommerliche Pfirsich Tarte mit luftiger Mascarpone und Pfirsichkompott. So lässt sich es sich aushalten.

Zubereitungsdauer: ca. 2 Stunden

Backdauer: 30 Minuten

Rezeptmenge: eine Tarte (18cm Durchmesser)

Spezielles Backzubehör: ein Tartering oder Tarteform mit 18cm Durchmesser, ein Rollholz

Für den Mandelmürbeteig: 60g Butter, 1 Prise Salz, 40g Puderzucker, 1 Eigelb, 15g gemahlene Mandeln, 110g Dinkelmehl Type 630, Hülsenfrüchte zum Blindbacken, 30g weiße Schokolade

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Tarteform mit etwas Butter einfetten und mit Mehl ausstauben. Die Butter mit dem Zucker und das Salz verkneten. Dann das Eigelb kurz unterkneten und zum Schluss das Mehl und die gemahlenen Mandeln dazugeben und solange verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Mandelmürbeteig für eine halbe Stunde kalt stellen.

Nach der Ruhezeit den Mürbeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 3mm dünn ausrollen. Die Form mit dem ausgerollten Mürbeteig auslegen und überstehende Stücke abschneiden. Den Mürbeteig mit Backpapier abdecken und mit Linsen, Reis o.ä. füllen. Den Boden für ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und die Früchte entfernen.

Die weiße Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen und die Tarte damit auspinseln.

Für das Pfirsichkompott: 2 Pfirsiche, 30g Zucker, ein halber Beutel Vanillezucker, Saft einer halben Zitrone, 1 TL Johannisbrotkernmehl

Einen Pfirsich in kleine Stücke schneiden. Den anderen Pfirsich entsteinen und mit einem Stabmixer pürieren. Den Zucker langsam in einem Topf karamellisieren und mit dem Saft einer halben Zitrone ablöschen. Das Pfirsichpüree und den Vanillezucker dazu geben.

Zuletzt das Johannisbrotkernmehl einrühren und alles nochmals aufkochen. Vom Herd nehmen und die Pfirsichwürfel unterheben. Das Kompott erkalten lassen und auf dem gebackenen Tarteboden verteilen.

Für die Vanillesahne: 200g Mascarpone, 100g Sahne, 20g Puderzucker, ein halber Beutel Vanillezucker

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und aufschlagen bis sich die Sahne steif ist. Die geschlagene Vanillesahne auf den Tarteboden geben und gleichmäßig verstreichen. Die Tarte in den Kühlschrank stellen.

Fertigstellen der Tarte: 5 reife Pfirsiche

Die Pfirsiche entsteinen und die Hälften in gleichmäßig dünne Spalten schneiden. Die Tarte aus dem Kühlschrank nehmen und die Pfirsichspalten auf der Tarte verteilen. Die Tarte am besten sofort servieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.