Runde Kokosmakronen

Heute gibt es das nächste Rezept aus der süßen Weihnachtsbäckerei für saftige Kokosmakronen.


„Weiche Kokosmakronen für den nächsten Plätzchenteller.“

Die Tage werden immer kürzer. Die Abende und Nächte länger. Die ersten Weihnachtsmärkte öffnen die Pforten. Mit großen Schritten bahnen wir uns also den Weg in die Adventszeit. Damit wollen auch die Plätzchenteller langsam und stetig gefüllt werden. Ein Klassiker zur Weihnachtszeit sind Kokosmakronen für mich. Außen leicht kross und innen weich und saftig. Meine heutige Variante stellt eine weitere Möglichkeit dar, wie Kokosmakronen aussehen können. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: eine Stunde

Backdauer: ca. 15 Minuten

Rezeptmenge: 30 Stück

Spezielles Backzubehör: –

Zutaten: 3 Eiklar, 140g Zucker, 1 TL Vanillepaste oder -extrakt, 200g Kokosraspel, eine Prise Salz, 150g dunkle Schokolade


Schritt 1: Eiklar vorbereiten

Zutaten: 3 Eiklar, 140g Zucker, 1 TL Vanillepaste oder -extrakt, eine Prise Salz

In einen Topf das Eiklar einwiegen. Den Zucker, die Vanillepaste und eine Prise Salz hinzufügen. Die Masse bei niedriger Stufe auf etwa 50°C erwärmen bis der Zucker komplett gelöst ist.

Schritt 2: Kokosraspel hinzufügen

Zutaten: 200g Kokosraspel

Nun die Kokosraspel ebenfalls in den Topf geben und bei gut unterrühren. Die Masse vom Herd nehmen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schritt 3: Kokosmakronen formen & backen

Den Backofen auf 170°C vorheizen. Die Masse in 15g schwere Stücke aufteilen und zwischen den Handflächen zu Kugeln rollen.

Die Kokosmakronen mit etwas Abstand auf einem Backblech auflegen und im vorgeheizten Backofen bei 170°C für etwa 15 Minuten backen. Die Kokosmakronen nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

Schritt 4: Kokosmakronen ausgarnieren

Zutaten: 150g dunkle Schokolade

Die dunkle Schokolade temperieren. Die abgekühlten Kokosmakronen mit der Unterseite in die dunkle Schokolade tauchen und auf Backpapier setzen. Sobald die Schokolade fest geworden ist, die Kokosmakronen in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.