Granola mit Buchweizen & Honig

Höchste Zeit für ein gesundes und ausgewogenes Frühstück, darum serviere ich euch heute mein Granola mit Buchweizen und Honig, dazu gibt’s cremigen Joghurt und vitaminreiche Orangen.

Da das Frühstück für mich die wichtigste Mahlzeit am Tag darstellt, versuche ich auch meine morgendlichen Kreationen immer wieder zu erneuern und zu verbessern. Ich finde in den letzten Jahren habe ich euch diese Seite von mir wenig gezeigt.


Operation: Gesundes Frühstück. Mehr Zeit für die wichtigste Mahlzeit am Tag.

Gerade jetzt, wo ich mitten in meinen Prüfungen stecke, muss ich die Wohnung jeden gut gestärkt verlassen. Bereits die ersten Wochen dieses Jahres haben kräftig an mir gezogen. Generell wäre es praktisch gewesen, sich teilweise dreiteilen zu können. Es gibt unter der Woche so gesehen nur zwei Zeitpunkte, wo ich Ruhe finde. Einerseits abends, wenn wir zusammen kochen, oder aber morgens, wenn mein iPhone noch unbeachtet von mir in einer Ecke liegt. Und dort bleibt es auch bis ich das Haus verlasse.

Dadurch habe ich mehr Zeit mich um das Frühstück für uns zu kümmern, dabei gehört frisches, saisonales Obst immer mit dazu. In der kalten Jahreszeit umso mehr, da kann ich kaum genug Vitamine bekommen. Für dieses Frühstück habe ich für ein ofengeröstetes Granola entschieden. Knuspriger Buchweizen, herbe Walnussstücke und feiner Honig machen es für den Start in den Tag perfekt. Und wie es sich gehört wird auch kein raffinierter Zucker in einem morgendlichen Granola verwendet. Davon nehmen wir sowieso schon genügend zu uns.

Noch warm gebe ich das Granola in eine Schale, in die ich zuvor Joghurt gegeben habe. Nun werden ein paar strahlende Orangen aus Spanien aufgeschnitten und mit zum Frühstück serviert. Fehlt eigentlich nur noch eine heiße Tasse Tee und der Tag kann beginnen. Euer Michael.

Nehmt Platz. Das Frühstück mit Joghurt, Granola und Orangen ist auch schon serviert.

Nehmt Platz. Das Frühstück mit Joghurt, Granola und Orangen ist auch schon serviert.

Zubereitungsdauer: ca. 20 Minuten

Backdauer: 20 Minuten

Rezeptmenge: ca. 1kg Granola

Spezielles Zubehör: große Schüssel

Für das Granola: 500g Haferflocken, 200g Buchweizen, 100g Walnusskerne, 150g Honig, 40g Sonnenblumenöl, 5g Salz, 1 TL gemahlener Zimt, Saft einer Orange

Den Backofen auf 150°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Anschließend Haferflocken, Buchweizen und Walnusskerne in eine große Schüssel geben. Die restlichen Zutaten in einen Topf geben und bei geringer Hitze aufkochen lassen. Den heißen Sirup nun über die trockenen Zutaten in der Schüssel gießen und mit einem Spatel verrühren.

Die Mischung auf das vorbereitete Blech geben und für 10 Minuten im Ofen rösten. Im Anschluss das Granola mit einer Palette oder einem großen Löffel vorsichtig wenden. Das Granola für 10 weitere Minuten im Ofen rösten. Das fertige Granola aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. In Boxen oder Aufbewahrungsbehältern hält sich das Granola fast unbegrenzte Zeit.

MerkenMerken

MerkenMerken

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.