Financier Citron

Heute hab ich als erstes Rezept im neuen Jahr ein paar frisch gebackene Financiers mit Zitrone dabei.


„Von Schnee und Universität hin zu zitronigen Financiers.“

Der Winter in Berlin ist auch im dritten Jahr eine komplette Enttäuschung. Wieder kein Schnee in Sicht und nur weil drei Schneeflocken vom Himmel fallen ist auch noch nicht Winter. Umso schmerzlicher für mich, dass zu Hause in der Bayern gerade Schnee im Überfluss vorhanden ist. Wie gerne würde ich endlich wieder Ski fahren oder Langlaufen, doch leider kann ich momentan nicht in die Heimat reisen.

In wenigen Wochen stehen die Prüfungen an der Universität an, das bedeutet natürlich auch, dass ich mitten im Lernen bin und versuche möglichst alles perfekt zu beherrschen. Das gelingt nicht immer zu hundert Prozent, aber all die Inhalte der Vorlesungen der vergangenen Monate letztlich an einem Tag parat zu haben, ist auch eine ziemliche Leistung. Ich persönlich freue mich schon auf die Zeit danach, ab Februar wird es wieder entspannter und ich kann endlich wieder meine eigenen Projekte konzentrieren.

Darum ist das heutige Rezept für Financiers auch schnell zubereitet und bringt schnelle Kuchenfreude auch den Tisch oder ins Büro. Für diese Variante habe ich mich für Zitrone als geschmacksbestimmende Komponente entschieden, während der braune Zucker eine wunderbare Kruste hinterlässt. Euer Michael.

Financier Citron

Schnelle Küchlein mit frischer Zitrone und braunem Zucker.

Zubereitungsdauer: ca. 40 Minuten

Backdauer: 15 Minuten

Rezeptmenge: ca. 40 Financier

Spezielles Backzubehör: Mini-Muffin Blech für 30 Stück, ein Spritzbeutel

Für die Financier: 80g Butter, 70g Dinkelmehl Type 630, 200g Puderzucker, 100g gemahlene Mandeln, eine Prise Salz, 150g Eiweiß (von ca. 5 Eiern), Saft einer Zitrone, Schalenabrieb von zwei Zitronen, ca. 50g brauner Zucker

Zuerst den Backofen auf 210°C vorheizen. Ein oder mehrere Muffinbleche mit etwas Butter einfetten.

Die Butter in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze für ca. 4 Minuten köcheln lassen bis das komplette Wasser verdampft ist und die Butter leicht nussig riecht. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Das Weizenmehl und den Puderzucker einmal sieben. Nun die Mischung mit den gemahlenen Mandeln und einer Prise Salz vermischen. Die Eier trennen und das abgewogene Eiweiß zu der trockenen Mischung geben. Mit einem Holz- oder Gummispatel die Eiweiße unterrühren. Die flüssige Butter mit dem Spatel unter die Masse rühren bis alles miteinander vermengt ist.

Die die Schale zweier frischer Zitronen abreiben und zusammen mit dem Saft einer Zitrone in die Masse einrühren. Die Muffinformen nun zu Dreiviertel füllen und jeweils etwas braunen Zucker auf die Financiers geben. Anschließend für ca. 15 Minuten goldbraun backen. Die gebackenen Financier kurz abkühlen lassen und darauf aus der Backform lösen.

6 Kommentare

  1. Dagmar Ille

    Die schauen köstlich aus!!
    Liebe Grüße aus Wien! Wir haben etwas mehr Schnee aber Gott sei dank nicht so viel wie im Rest Österreichs.
    Dagmar

  2. Hallo Michael,
    ich hab eine Frage: muss das Eiweiß zu Schnee geschlagen werden oder gibst du es flüssig dazu?
    Vielen Dank im Voraus!
    Laura

  3. mueschu1998

    geniale Rezepte! Ich habe viele schon probiert! Weiter so u. ich drücke die Daumen für das Studium!!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.