Clafoutis mit Trauben

Heute gibt es ein klassisch französisches Dessert und das erste Mal Clafoutis auf dem Blog. Passend zum Spätsommer mit Trauben serviert.


„Kuchen? Auflauf? Clafoutis!“

Wieso bin ich bisher noch nicht auf die Idee gekommen das Rezept für einen leckeren Clafoutis zu veröffentlichen? Sei es drum. Im Spätsommer wollte ich auch mehr Trauben in meinen Rezepten verarbeiten. Die sind bisher deutlich zu kurz gekommen.

Letzte Woche dann auf dem Markt hab ich diese wunderschönen Trauben in blau, rot und grün gesehen und musste mir einfach etwas einfallen lassen, bevor alle Trauben zu köstlichen Wein verarbeitet werden. Entstanden ist ein Rezept für den Clafoutis und am Wochenende kommt noch ein etwas aufwendigeres Rezept dazu. Wie ihr seht dreht sich diese Woche komplett um die Traube und das ist nach vier Jahren Blog auch höchste Zeit. Was backt oder kocht ihr am liebsten mit Trauben? Oder esst ihr die süßen Trauben lieber einfach pur? Ich liebe sie ja auch eiskalt aus dem Kühlschrank, das ist dann wie eine kleine Abkühlung. Euer Michael.

Clafoutis mit Trauben

Clafoutis: französische Mischung aus Kuchen und Dessert mit frischem Obst und einem Klecks Creme fraîche.

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten

Backdauer: 20 Minuten

Rezeptmenge: zwei Auflaufformen mit 12cm Durchmesser

Spezielles Backzubehör:

Für die Clafoutis: 2 Eier, 30g Zucker, 30g Sahne, 60g Dinkelmehl Type 630, eine Prise Salz, Schale einer halben Zitrone, 200g Trauben

Die Eier zusammen mit dem Zucker und der Sahne mithilfe eines Schneebesens verquirlen. Nun eine Prise Salz und den Schalenabrieb einer halben Zitrone dazugeben. Zuletzt das Dinkelmehl in den Teig einrühren.

Den Backofen auf 150°C vorheizen. Die Trauben auf die beiden Auflaufformen aufteilen. Anschließend den Teig über die Trauben gießen. Die Clafoutis für knappe 20 Minuten im Ofen backen bis sie eine goldene Farbe hat. Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und sofort servieren, dazu etwas Puderzucker über die Clafoutis streuen. Ich habe zusätzlich noch einen Klecks Creme fraîche auf die Clafoutis gegeben, die säuerliche Creme passt perfekt zu den süßen Clafoutis.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.