Aprikosenkonfitüre mit Vanille

In dieser Woche gibt es Aprikosenkonfitüre aus ganz besonderen sonnengereiften Früchten, welche das sind lest ihr heute auf dem Blog.


Konfitüre von sonnengereiften Aprikosen aus dem spanischen Valencia.

Während ich in den letzten Jahren meine Aprikosen größtenteils aus der wunderschönen Wachau in Österreich bezogen habe. Hab ich mich in diesem Jahr für eine Alternative entschieden. Ich habe mich dazu entschlossen einen kleinen Aprikosenbaum in Spanien zu adoptieren. Einerseits habe ich jetzt einen kleinen Baum in der Gegend um Valencia, andererseits helfe ich damit dem Landwirt seine Früchte für einen fairen Preis zu verkaufen. Und dann wäre da noch die Tatsache, dass mir gegen Ende Mai eine Kiste mit sonnengereiften Aprikosen zugeschickt wird. Alles zusammen genommen finde ich das eine schöne Möglichkeit mich in die Landwirtschaft einzubringen. Natürlich muss man dazu nicht extra eine solche Patenschaft abschließen. Es geht natürlich auch einfacher, indem man sein Obst oder Gemüse frisch vom Bauernhof holt, so wie wir es immer mit unseren Marillen aus der Wachau gemacht haben. Dann bekommt der Landwirt auch einen fairen Preis.

Aus einem Teil der Aprikosen wurde eine meiner liebsten Konfitüren gekocht, hinzukommt noch ein Hauch von Vanille und fertig ist meine Aprikosenkonfitüre. So lässt sich der Geschmack des Sommers auch noch im tiefsten Winter genießen. Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende. Jetzt gibt es erstmal noch ein frisches Croissant mit Aprikosenkonfitüre. Euer Michael.

Feinste Konfitüre von spanischen Aprikosen aus Valencia. Das Aroma für die kalte Jahreszeit einfangen.

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten

Rezeptmenge: ca. 600g Marmelade

Spezielles Backzubehör: mehrere Einmachgläser, ein Sieb ein Stabmixer, ein Messer, ein Topf

Für die Aprikosenkonfitüre: 600g reife Aprikosen, 200g Gelierzucker 3:1, eine Vanilleschote (alternativ: ein Beutel Vanillezucker)

Die Aprikosen mit lauwarmen Wasser waschen, in einem Sieb abtropfen lassen. Mit einem kleinen Messer die Aprikosen halbieren und anschließend Sechsteln. Die geschnittenen Aprikosen in einen Topf geben. Den Gelierzucker darüber streuen.

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark mit dem Messerrücken herauskratzen und ebenfalls in den Topf geben. Die ausgekratzte Vanilleschote zusätzlich zugeben.

Alles bei mittlerer Hitze zum Aufkochen bringen. Die Konfitüre für 7 bis 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Die heiße Konfitüre in sterilisierte Einmachgläser füllen. Die Konfitüre hält sich für 6 bis 7 Monate.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

2 Kommentare

  1. Ich bin auch eine absolute Aprikosenliebhaberin. Das ist ja interessant, einen Aprikosenbaum bei Valencia zu adoptieren. Die Idee gefällt mir. Kannst du mir nähere Infos dazu schreiben.
    Die Marmelade, ja ich nenn es Marmelade, klingt lecker. Ich mache sie auch mit Vanille, aber mit Rosmarin ist sie auch lecker hm.
    Herzlichen Gruß Hannah

    • Hi Hannah,

      Konfitüre mit Rosmarin, das klingt ja auch super lecker.
      Ich hab dem Aprikosenbaum bei Crowdfarming adoptiert. Aktuell sind keine weiteren verfügbar, aber die Liste an Landwirten wird immer erweitert und ergänzt.
      Liebe Grüße,
      Michael

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.