Zitronen-Ricotta-Kuchen – Frisch, saftig, einfach lecker

„Simpler Kuchen mit italienischem Ricotta und frischen Zitronen.“

Da kommt sie wieder zum Einsatz: Meine geliebte Zitrone. Ich liebe Zitronen in Kuchen und Desserts, da sie immer für eine angenehme frische Sorgen und man im ersten Moment überhaupt nicht denkt, dass man dennoch einige Kalorien zu sich nimmt. Aber egal der Genuss steht bei mir sonst kann man den heutigen Kuchen ja überhaupt nicht genießen.

Jetzt wo hoffentlich langsam wieder der Frühling näher kommt und man wieder Frühlingsgefühle bekommt sollte man sich selbst einfach mal mit einem Zitronen-Ricotta-Kuchen verwöhnen. Wie ich erst von diesem Rezept gehört habe, dachte ich mir schon, dass er bestimmt richtig schön saftig und locker sein muss, dank dem italienischen Ricotta. Die Schale und der Saft der frischen Zitronen sorgen für einen fruchtigen und leichten Geschmack im Mund, der nach einem zweiten Stück schreit. Definitiv ein Rezept, das es in meine Standardsammlung geschafft hat. Der Kuchen geht schnell, gelingt einfach und schmeckt hervorragend. Hoffentlich schmeckt er auch euch. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten zusätzlich 45 Minuten Backzeit

Rezeptmenge: eine Springform (18cm Durchmesser)

Spezielles Backzubehör: eine Springform (18cm Durchmesser), eine Reibe

Zitronenkuchen.1

Ein einfacher und leckerer Kuchen für den Frühling und Ostern: Zitronen-Ricotta-Kuchen.

Für einen Zitronen-Ricotta-Kuchen: 2 Eier, 200g Zucker, Schalenabrieb von 2 Zitronen, ein halber TL Salz,120g Olivenöl, Saft von 2 Zitronen, 175g Ricotta, 250g Weizenmehl Type 405, 1 TL Backpulver, eine Zitrone, etwas Butter und Puderzucker für die Backform

Zu Beginn den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit 18cm Durchmesser mit etwas Butter einpinseln. Den Boden mit etwas Puderzucker bestäuben. Eine Zitrone in dünne Scheiben schneiden und auf den Boden der Backform legen.

Zitronenkuchen.9

Eine wahre Augenweide und einfach zum Vernaschen.

Zitronenkuchen.6

Jetzt aber schnell, bevor auch das letzte Stück weg ist.

Für die Herstellung der Masse, zuerst in eine Rührschüssel die beiden Eier schlagen, den Zucker dazuwiegen, einen halben Teelöffel Salz und den Schalenabrieb von zwei Zitronen hinzugeben. Alles in der Rührmaschine luftig aufschlagen. Anschließend das Olivenöl und den Saft von zwei Zitronen zugeben. Im Anschluss den Ricotta unterrühren. Bevor ihr das Mehl und Backpulver dazugebt, beides zusammen sieben. Die Mehlmischung unterrühren.

Die Masse vorsichtig in die Backform geben und gleichmäßig verstreichen. Den Kuchen im Ofen für ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und für 10 bis 15 Minuten abkühlen lassen. Anschließend den Kuchen aus der Form stürzen und komplett abkühlen lassen. Nach Belieben noch mit etwas Puderzucker bestäuben und genießen!

Kommentar verfassen