Pistazientartelettes mit frischen Himbeeren – Kooperation mit Giveaway

„Mit diesem Rezept kann der Frühling kommen. Himbeere, Pistazie und Nougat. Perfekt.“

– Dieser Beitrag enthält Werbung. –

Der Frühling rückt immer näher und die Himbeeren beginnen schon wieder mich aus allen Regalen im Supermarkt anzulächeln, da fällt es mir freilich schwer nein zu sagen. So kommt es dazu, dass ich mir ein paar Schalen Himbeeren kaufe und natürlich gleich in die warme Backstube verschwinde und mir neue Rezepte einfallen lasse. Perfekt natürlich, wenn einem die Confiserie Lauenstein noch ein paar Produkte als Inspiration schickt und die auch noch perfekt zu dem heutigen Rezept passen. Einerseits hab ich eine Nougat-Pistazien-Trüffelcrème erhalten, die sich auch in der Cremefüllung für die Tartelettes wiederfindet, andererseits hab ich auch noch eine Nougat-Trüffelcrème erhalten, die sich perfekt in einem Nougatbiskuit macht. Fehlt nur noch ein Pistazienmürbeteig und die Himbeeren könnten damit überhaupt nicht besser gebettet sein. Den krönenden Abschluss bildet eine Nougatpraline von der Confiserie Lauenstein. Alle verwendeten Cremes und Pralinen sind online im Lauenstein Shop erhältlich.

Zubereitungsdauer: 2 Stunden mit Back- und Ruhezeiten

Rezeptmenge: sechs kleine Tartelettes o. eine Tarte mit 18cm Durchmesser

Spezielles Backzubehör: sechs Tartelettesringe o. -formen mit 6cm Durchmesser bzw. eine 18cm Tarteform, ein feines Sieb, ein Rollholz, einen kleinen Topf, einen Spritzbeutel mit Lochtülle (optional)

Pistazientartelettes.3

Für den Pistazienmürbeteig: 60g Butter, 1 Prise Salz, 40g Puderzucker, 1 Eigelb, 20g gemahlene Mandeln, 30g gehackte Pistazien, 110g Weizenmehl Type 405, etwas Butter und Mehl für die Formen, Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Tarteformen mit etwas Butter einfetten und mit Mehl ausstauben. Die Butter mit dem Zucker und das Salz verkneten. Dann das Eigelb kurz unterkneten und zum Schluss das Mehl, die gemahlenen Mandeln und die gehackten Pistazien dazugeben und solange verkneten bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Pistazienmürbeteig für eine halbe Stunde kalt stellen.

Nach der Ruhezeit den Mürbeteig auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 bis 3mm dünn ausrollen. Die Formen mit dem ausgerollten Mürbeteig auslegen und überstehende Stücke abschneiden. Den Mürbeteig mit Backpapier abdecken und  mit Linsen, Reis o.ä. füllen. Den Boden für ca. 15 Minuten backen. Nach dem Backen auskühlen lassen und die Früchte entfernen.

[columns] [span6]

Pistazientartelettes.6

[/span6][span6]

Pistazientartelettes.10[/span6][/columns]

Für den Nougatbiskuit: 1 Ei, 25g Puderzucker, 25g Weizenmehl Type 405, 40g Nougat-Trüffelcrème von Confiserie Lauenstein

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Das Ei trennen. Das Eiweiß zusammen mit dem Puderzucker aufschlagen. Das Eigelb zusammen mit der Nougat-Trüffelcreme verquirlen. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelb-Nougat-Masse ziehen. Zuletzt das Mehl sieben und vorsichtig unter die Eiermasse heben.

Die Biskuitmasse auf ein Backpapier geben und mit einer Palette dünn verstreichen. Für ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Aus der Biskuitroulade sechs kleine Kreise ausstechen, die in die Mürbeteigtartelettes passen.

[columns] [span6]

Pistazientartelettes.9

[/span6][span6]

Pistazientartelettes.4[/span6][/columns]

Für die Pistaziencrème: 125ml Milch, 25g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Eigelb, 15g Speisestärke, 30g Butter, 100g Nougat-Pistazien-Trüffelcrème von Confiserie Lauenstein

Zuerst die Milch, den Zucker und den Vanillezucker aufkochen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb und die Stärke mit einem Drittel der kalten Milch verrühren. Die angerührte Masse in die kochende Milch einrühren und die Vanillecreme unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen. Die Vanillecreme vom Herd nehmen und 30g Butter unter die heiße Creme rühren. Nun mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Nach dem Erkalten die Creme in eine in der Rührmaschine glatt rühren und die Nougat-Pistazien-Trüffelcrème hinzugeben. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen.

Pistazientartelettes.1

Fertigstellen der Tartelettes: 250g Himbeeren, sechs Nougatpralinen

Einen kleinen Klecks Pistaziencreme in die Tartelettes geben und den Nougatbiskuit darauflegen und leicht andrücken. Die restliche Pistaziencreme auf die Tartelettes verteilen.

Die frischen Himbeeren halbieren. In die Mitte der Tartelettes eine Nougatpraline setzen, um die Praline die halben Himbeeren setzen. Die Tartelettes am besten sofort servieren oder bis dahin im Kühlschrank kalt stellen.

Kleines Giveaway:

Ich verlose je einmal die Nougat-Trüffelcreme und die Nougat-Pistazien-Trüffelcrème. Zudem kommen noch drei kleinere Päckchen mit einer tollen Ostertasse und je zwei Lauenstein Trinkschokoladen in den Varianten „Espresso“,“Edel-Vollmilch 45%“ und „Edelbitter 75“.

[columns] [span6]

Lauenstein.2

[/span6][span6]

Lauenstein.3

[/span6][/columns]

Um zu gewinnen, schreibt einfach in die Kommentare, was und warum ihr euch auf den Gewinn eurer Wahl freuen würdet. Die Gewinner werden per Zufall von mir gezogen und nach Ende des Giveaways von mir benachrichtigt. Einsendeschluss ist der 20.03.2016. Ich wünsche allen viel Glück. Es gelten die Teilnahmebedingungen. Für diejenigen, die keinen Preis abräumen, ihr könnt die Produkte auch direkt im Onlineshop von Lauenstein bestellen.

13 Kommentare

  1. Huhu 🙂
    Ein wirklich schönes Rezept. Ich liebe Pistazien und Himbeeren sind auch super 🙂
    Ich wusste gar nicht, dass man auch fertige Cremes bestellen kann und genau deshalb würde ich auch gerne eine gewinnen, um dann diese leckeren Tartelettes mal auszuprobierren…
    Liebe Grüße! Ronja

  2. Ich würde mich total über die Nougat-Pistazien-Trüffelcrème freuen. Ich würde sie auf frischem Baguette genießen oder um das tolle Rezept nachzubacken.

  3. Kirrten S.

    Nougat-Pistazien-Trüffelcrème…..das hört sich nach 100% Genuss an. Ich freue mich schon auf das öffnen .

  4. Pistazien und Beeren sind immer eine leckere Kombi. Deine Tartelettes stehen, wie alles was du hier präsentierst zum Anbeißen aus.
    Sollte das Glück mir hold sein würde ich mich über die Nougat-Pistazien Trüffelcreme freuen.
    Liebe Grüße Maren

  5. Nougat ist mein absuluter Liebling beim backen und außerdem möchte ich dein retzept gerne probieren.

  6. Lieber Michael,

    deine Tartelettes sehen wirklich sehr köstlich aus. Da möchte ich mir gerne ein Tartelette zu meinem Nachmittagskaffee heute bestellen 🙂
    Pistazie und Himbeere sind einfach eine traumhafte Kombination und funktionieren immer.
    Ich würde gerne die Nougat-Pistazien-Trüffelcreme probieren. Ich selbst bin überhaupt kein Fan von diesen schokoladigen Streichcremes, da sie mir zu künstlich schmecken. Durch die Pistaziennote könnte es bei dieser Creme anders sein und ich würde mich freuen, wenn auch für mich am Frühstücktisch eine Schokocreme stehen würde, die mir auch richtig gut schmeckt 🙂

  7. Nadja A.

    Mir fallen jetzt schon kreative Rezepte ein die ich mit den Nougat-Pistazien-Trüffelcrème zaubern könnte. Und damit ich meiner Kreativität glücklich umsetzten kann, würde ich einfach wahnsinnig gerne gewinnen, damit das Kribbeln in meinem Kopf und in den Fingern sich austoben können.

  8. Das hört sich mal wieder sowas von lecker an. Und ich experimentiere so gerne jedes Wochenende mit so tolles Sachen. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren…

  9. Nougat mit oder ohne Pistazie – einfach immer ein Gaumenschmaus für Leckermäulchen wie mich. Damit kann man auf jeden Fall auch bei seinen Gästen Eindruck machen.
    Würde mich riesig drüber freuen…

Kommentar verfassen