Crème chocolat

Bezahlte Kooperation – Werbung für Confiserie Lauenstein

Heute gibt’s ein einfaches Dessert für euch mit einer Schokoladencreme, einigen frischen Feigen und feinste Himbeertrüffel.


„Feine Kombination aus frischen Feigen, Vollmilchschokolade und Himbeertrüffel.“

Schokolade muss nicht immer schwer und alleine daherkommen. Die Kombination von leichter Vollmilchschokolade mit frischen Früchten rundet den Geschmack perfekt ab. Dazu hab ich mich heute für eine Art Schokoladenpudding entschieden, da dieser mich an meine Kindheit erinnert, sobald ich ihn selbst koche muss ich zurückdenken wie meine Mama ihn immer für mich gekocht hat und ich dann hinter der Tür hervorlugte.

Zu diesem besonderen Schokoladenpudding gesellt sich neben Schokoladencrumble und marinierten Feigen auch noch frische Himbeeren und die erlesenen Himbeertrüffel der Confiserie Lauenstein. Ein wunderbares Dessert, das sich wie auf der Zunge zergeht und durch den hohen Fruchtanteil sehr leicht ist. Euer Michael.

Crème Chocolat

Französisches Schokoladenpudding mit frischen Feigen und Himbeere

Zubereitungsdauer: ca. eine Stunde

Backdauer: 15 Minuten

Rezeptmenge: 4 Portionen

Spezielles Backzubehör: vier Gläser

Für die Schokoladencreme: 200g Sahne, 160g Milch, 30g Zucker, 3 Eigelb, 220g Vollmilchschokolade, 2 Blatt Gelatine

Die Gelatine in sehr kaltem Wasser einweichen. Die Sahne zusammen mit der Milch und dem Zucker aufkochen. In eine Schüssel die Eigelbe geben. Nun langsam die heiße Flüssigkeit unter Rühren dazugeben. Alles zurück in den Topf geben und auf 85°C erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen und die Vollmilchschokolade einrühren. Sollte sich die Schokolade nicht richtig lösen, einfach mit dem Stabmixer pürieren. Zuletzt die Gelatine ausdrücken und in die Creme einmixen.

Die Schokoladencreme in eine Plastikbox füllen, direkt mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet, und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Schokoladencrumble: 80g Butter, 70g Rohrohrzucker, 140g Weizenmehl Type 405, 20g Kakao, eine Prise Fleur de Sel

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter zusammen mit dem Rohrohrzucker verkneten. Das Mehl und den Kakao sieben und ebenfalls zugeben. Und solange verreiben bis Streusel entstehen. Zum Schluss das Fleur de Sel unterkneten.

Die Streusel auf ein Backblech mit Backpapier verteilen und für ca. 15 Minuten backen. Nach dem Backen abkühlen lassen.

Für die marinierten Feigenwürfel: 3 reife Feigen, 40g Himbeerpüree (aus 60g Himbeeren)

Die Feigen mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden und in dem Himbeerpüree marinieren.

Fertigstellen der Desserts: 2 frische Feigen, 60g frische Himbeeren, 6 Himbeertrüffel von Confiserie Lauenstein

Jeweils in jedes Glas mittig einen großen Klecks Schokoladencreme geben. Den Rand abwechselnd mit Schokoladencrumble, marinierten Feigen, frischen Himbeeren und erlesenen Himbeertrüffeln von Confiserie Lauenstein garnieren. Die Feigen in dünne Spalten schneiden und die Schokoladencreme damit garnieren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.