Kokosmousse mit marinierter Ananas

Heute hab ich euch eine Kokosmousse im Glas mitgebracht und sie mit marinierten Ananas verfeinert.


„Kokosnuss und Ananas sind eine perfekte Kombination.“

Es muss ja nicht immer Kuchen sein am Wochenende, manchmal reicht auch schon ein kleines Dessert nach dem Mittagessen. So ging es uns am letzten Wochenende. Nicht nur, dass ich aufgrund meiner Prüfungsphase recht wenig Zeit zum Backen hatte, sondern auch weil wir nicht eine Torte wollten. Also hab ich mir die Zutaten geschnappt, die wir momentan so lieben, dies sind reife Ananas und Kokosnuss, und einen kleinen, feinen Nachtisch für uns gezaubert. Heraus kam eine luftige Mousse von Kokosnuss mit einem Hauch von Kardamom und einigen Würfeln marinierter Ananas. Solch schnelle Rezepte liebe ich und bin immer wieder begeistert wie einfach es ist, feine Desserts selbst zu machen, anstatt auf industrielle Fertigpulver zu setzen. Euer Michael.

Kokosmousse mit marinierter Ananas

Ich liebe Kokosnuss und zusammen mit marinierter Ananas und Kokosmousse gibt es das perfekte, schnelle Dessert.

Zubereitungsdauer: ca. 1 Stunde

Kühldauer: 4 Stunden

Rezeptmenge: 4 Portionen

Spezielles Zubehör: vier Gläser, ein Schneebesen, ein Spritzbeutel

Für die Kokosmousse: 150g Kokosmilch, 10g Puderzucker, 150g Sahne, 1 Blatt Gelatine, eine Messerspitze gemahlener Kardamom

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit die Kokosmilch mit Puderzucker und gemahlenem Kardamom verrühren. Nun in einer weiteren Schüssel die Sahne bei mittlerer Geschwindigkeit aufschlagen. Die geschlagene Sahne kalt stellen.

Die Gelatine ausdrücken und mit ca. 50g Kokosmilch auffüllen und in der Mikrowelle erwärmen. Alles solange verrühren bis die Gelatine komplett gelöst ist. Die Mischung zurück in die Kokosmilch gießen. Nun die kalte, geschlagene Sahne unterheben. Alles in einen Spritzbeutel füllen und auf drei Gläser verteilen. Die Mousse über Nacht fest werden lassen.

Für die marinierte Ananas: 70g brauner Zucker, Saft einer Limette, 70g Passionsfruchtsaft, 1 Stangen Zitronengras, 15g frischer Ingwer, eine halbe Vanilleschote, 200g Ananas (ca. Eine halbe Ananas)

Den braunen Zucker langsam in einem Topf karamellisieren und mit dem Saft einer Limette ablöschen. Den Passionsfruchtsaft zugeben. Das Zitronengras mit dem Messerrücken zerdrücken, halbieren und ebenfalls in den Topf geben. Den Ingwer mit einem Löffel schälen, in dünne Scheiben schneiden und in den Fond geben. Zuletzt die Vanilleschote mit einem Messer auskratzen, ebenfalls hinzufügen und alles für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Ananas mit einem scharfen Messer schälen und die Filets in mittelgroße Würfel (ca. 1cm) schneiden. Den Fond durch ein Sieb gießen, in einer Schüssel auffangen und zurück in den Topf gießen. Die Ananaswürfel zu dem Fond geben und alles bei geringer Hitze köcheln lassen. Nach etwa 3 Minuten den Topf vom Herd nehmen. Die marinierten Ananaswürfel über Nacht im Kühlschrank abkühlen.

2 Kommentare

  1. Lieber Michael,
    Danke, für das leckere Rezept. Allerdings hab ich keine Mikrowelle. Kann ich’s or Kokosmilch dann einfach auf dem Herd erwärmen und die Gelatine darin auflösen? Vielen Dank.
    Liebe Grüße
    Jutta

Schreibe eine Antwort zu Patissier Michael Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.