Mango-Passionsfrucht-Pavlova – Fruchtig, leichtes Dessert

„Heute wird’s wieder fruchtig mit Mango und Passionsfrucht in einem Nachtisch.“

Ich zaubere heute für euch wieder einen leckeren Nachtisch passend zur Saison mit frischer Mango und säuerlicher Passionsfrucht. Es begann damit, dass ich ein leichtes und fruchtiges Dessert zaubern wollte. Nach einigen Überlegungen kam ich dann zu dem Entschluss aus locker, leichtem Baiser eine fruchtige Pavlova zu kreieren. Für alle, die nach einer beerdigen Pavlova suchen, hab ich hier was vorbereitet. Und welche Früchte würden sich dazu momentan besser eignen als Mango und Passionsfrucht. Die Säure der Passionsfrucht passt hervorragend zu dem süßen Baiser und harmoniert mit der luftigen Mangocrème und den Mangostückchen. Alles in allem ein rund um gelungenes und passendes Dessert für einen verregneten Sonntag hier in Bayern. Genießt die kleine Pavlova und das restliche Wochenende. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 90 Minuten zzgl. eine Stunde Backzeit

Rezeptmenge: ca. 6 Dessert bzw. Pavlova

Spezielles Backzubehör: Spritzbeutel mit 10mm Lochtülle, ein Sieb, einen Stabmixer

PavlovaPassion.1

So eine kleine Pavlova mit frischer Mango und Passionsfrucht hat noch niemandem geschadet.

Für den gelben Baiser: 60g Eiweiß (von ca. 2 Eiern), 60g Zucker, eine Prise Salz, 60g Puderzucker, gelbe oder orange wasserlösliche Lebensmittelfarbe

Den Backofen auf 80°C vorheizen. Ganz wichtig nicht heißer, schließlich soll der Baiser nur getrocknet werden. Zum Herstellen des Baisers das Eiweiß zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz in eine Rührmaschine geben und aufschlagen bis der Baiser beginnt Spitzen zu ziehen. Zum Testen die Maschine kurz ausmachen und mit dem Finger in die Masse fassen und wieder herausnehmen. Entsteht beim Herausziehen eine schöne gerade Spitze ist der Baiser perfekt geschlagen. Nun den Puderzucker sieben und langsam von Hand in die Baisermasse unterheben. Zuletzt die gelbe Lebensmittel unterheben bis die gewünschte Farbe erreicht ist.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Nun mit gleichmäßigem Druck ca. 6cm Kreise und Ringe auf das Backpapier dressieren. Für eine Pavlova  benötigt ihr einen Kreis als Boden und zwei Ringe. Den Baiser für ca. eine Stunde im Ofen trocknen. Nach dem Trocknen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

PavlovaPassion.6

Da hat sich schon jemand über die erste Pavlova hergemacht.

Für die Mangocrème: eine reife Mango, Saft einer Zitrone, 1 Blatt Gelatine, 100g Sahne,

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Die Fruchtfleisch in eine Schüssel geben und zusammen mit dem Saft von einer Zitrone mit Hilfe eines Stabmixers pürieren. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zwei Esslöffel von dem Mangopüree in eine kleine Schüssel geben, die Gelatine ausdrücken und dazugeben. In der Mikrowelle erhitzen bis die Gelatine geschmolzen ist und verrühren. Nun mit einem Schneebesen das Püree mit Gelatine unter das restliche Mangopüree rühren.

Nun die Sahne halbsteif aufschlagen. Die Sahne unter das Mangopüree rühren. Die Mangocrème in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

Fertigstellen der Pavlova: eine reife Mango, zwei Passionsfrüchte

Die Mango schälen und die Filets vom Kern schneiden. Die Mangofilets mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden. Je einen Kreis nehmen und zwei Ringe daraufsetzen. Nun die Mitte bis zur Hälfte mit Mangocrème füllen. Nun einige Mangowürfel daraufgehen und etwas von der Passionsfrucht. Nun die Pavlova bis oben hin mit Mangocrème auffüllen. Die Pavlova mit weiteren Mangowürfeln und einigen Passionsfruchtkernen garnieren. Die Pavlova am besten sofort servieren oder aber im Kühlschrank kalt stellen.

PavlovaPassion.2

Eine fruchtiges Dessert mit viel frischen Obst: Pavlova mit Mango und Passionfrucht. Einfach lecker.

Kommentar verfassen