Leichter Aronia-Naked-Cake

„Genießt Ostern mit einer feinen Torte mit Aroniabeeren.“

Zuerst einmal: Frohe Ostern! Habt eine schöne Zeit mit euer Familie und euren Freunden. Genießt die freien Tage. Auf dem Blog endet heute die Osterbäckerei. Die Rezepte bekommen jetzt wieder einen Schwerpunkt auf Frühling und, wie auch schon während der Osterzeit, auf saisonales Obst und Gemüse. Rhabarber ist fast schon wieder da.

Zur Feier des Tages gibt’s heute einen Naked Cake. Der Name kommt davon, dass die Torte nicht eingestrichen oder überzogen wird sondern ohne diesen Luxus auskommt und sich ganz natürlich präsentiert. Geschmacklich hab ich mich bei dieser Torte für Aroniabeeren, Heidelbeeren und Zitronen entschieden. Also gibt’s heute mit den Beeren einiges an Superfood in dieser Torte. Beide Beeren werden zu einem harmonischen Gelee verarbeitet, da der Saft von Aroniabeeren ohne Heidelbeeren derart herb ist, dass er kaum zu trinken ist. Als Füllung gibt es eine frische Zitronencreme, die perfekt mit den Beeren harmoniert und zusätzlich der Torte einen guten Stand verleiht. Zur Feier des Frühlings und der wärmeren Temperaturen gibt es als Dekor auch ein paar Blüten aus Fondant. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 2 Stunden inkl. 20 Minuten Backzeit

Rezeptmenge: eine Torte mit 12cm Durchmesser

Spezielles Backzubehör: zwei Springformen mit 12cm Durchmesser, eine Muffinform, einen Topf, einen Stabmixer, ein Spritzbeutel mit Sterntülle (8-10mm), ein kleiner Blütenausstecher

NakedCake.1

Genießt Ostern mit einem tollen Naked Cake gefüllt mit Aroniabeeren und Zitrone.

Für die Biskuitböden mit Aroniabeere: 3 Eiweiß, 50g Zucker, eine Prise Salz, 2 Eigelb, 30g Weizenmehl Type 405, 30g Speisestärke, 1 TL Aroniabeeren-Pulver (z.B. erhältlich bei nu3), 20g Butter

Zuerst den Backofen auf 190°C vorheizen. In einer Schüssel das Eiweiß mit einer Prise Salz und dem Zucker mit einem Schneebesen oder in der Rührmaschine aufschlagen. Nun das Eigelb langsam unterlaufen lassen.

Das Mehl zusammen mit der Speisestärke und dem Aroniabeeren-Pulver sieben. Die Mehlmischung vorsichtig unter die aufgeschlagene Eimasse heben. Die Butter in der Mikrowelle und in einem Topf schmelzen und unter die Masse laufen lassen. Die Biskuitmasse auf zwei Springformen mit 12cm Durchmesser verteilen.

Den Biskuit für ca. 20 Minuten backen. Nach dem Backen den Biskuit abkühlen lassen. Sobald der Biskuit abgekühlt ist, jeden Boden in der Mitte halbieren.

NakedCake.7

Schöner kann ein Naked Cake von Oben kaum sein.

Für das Aroniabeeren-Gelee: 100g Heidelbeeren, 80g Aroniabeerensaft, 60g Zucker, 1 EL Grand Marnier, 3 Blatt Gelatine

Die Heidelbeeren, den Aroniabeerensaft, den Zucker und den Grand Marnier in einen Topf geben und aufkochen. Nun den Topf vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer fein pürieren. Das Püree durch ein Sieb geben und mit einer Schüssel auffangen. Die Gelatine für zwei Minuten in kaltem Wasser einweichen. Anschließend noch unter den warmen Geleeansatz rühren.

Eine Muffinform mit Frischhaltefolie auslegen und jedes Förmchen jeweils mit 1cm Gelee füllen. Die Muffinform für eine Stunde in den Tiefkühler stellen.

Für die Creme Mousseline mit Zitrone: 70g Zitronensaft, 60ml Milch, 50g Zucker, 1 Eigelb, 10g Speisestärke, 30g Butter (1), 50g Butter (2)

Zuerst die Milch zusammen mit dem Zitronensaft und dem Zucker aufkochen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb und die Stärke mit einem Drittel der kalten Milch verrühren. Die angerührte Masse in die kochende Milch einrühren und die Zitronencreme unter ständigem Rühren nochmals aufkochen lassen. Die Himbeercreme vom Herd nehmen und Butter (1) unter die heiße Creme rühren. Nun mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Nach dem Erkalten die Creme in eine in der Rührmaschine glatt rühren. Zum Schluss die wachsweiche Butter (2) unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

NakedCake.4

Fast zu schade zum Essen: Naked Cake mit Aroniabeeren und Zitrone.

Fertigstellen des Naked Cake: ca. 30g Rollfondant, ggf, Lebensmittelfarbe, einige frische Heidelbeeren

Den Rollfondant sehr dünn ausrollen und kleine Blüten ausstechen.

Die Biskuitböden nebeneinander legen. Auf zwei der Böden einen Geleekern legen und um den Kern kleine Tupfen aus Creme spritzen. Auf einen weiteren Boden am äußeren Rand ebenfalls kleine Tupfen spritzen und in die Mitte einige Heidelbeeren geben. Auf den letzten Boden viele kleine Tupfen durcheinander spritzen und mit einigen Himbeeren und kleinen Blüten dekorieren.

Die einzelnen Böden für eine halbe Stunde kalt stellen und anschließend die Schichten aufeinander setzen. Fertig ist ein kleiner süßer Naked Cake.

1 Kommentare

  1. Herrliche Kombination (Zitrone, Aronia, Heidelbeere), die auch noch verdammt lecker aussieht! Respekt, was du da so aus dem Hut zauberst! Begeistert bin ich auch von dem essbaren Blumentopf im weiterführenden Artikel. Detailarbeit! Toll! 🙂

Kommentar verfassen