Rote Beete-Spinat-Quiche – Das herbstliche Farbenspiel bewundern

Jetzt wo sich die meisten Blätter an den Bäumen schon bunt verfärbt haben, ist es auch an der Zeit mit einem passenden Rezept das Farbenspiel der Natur ein wenig nachzuempfinden. Bei diesem Rezept habe ich wieder einmal besonders darauf geachtet, dass nur saisonale Gemüsesorten zum Einsatz kommen. Auf meiner Suche bin ich auf intensive rote Beete und zarten Blattspinat gestoßen, der Geschmack wird dank einem Hauch feiner Muskatnuss abgerundet. Wer es bis hierher noch nicht mitbekommen haben sollte, es gibt diese Woche wieder eine herzhafte Quiche, die jeden noch so kalten Abend verschönert.

BeeteQuiche.1

Für den Teig (Springform mit 26cm Durchmesser): 280g Weizenmehl Type 405, 120g Butter, 3 EL Wasser, 1 Ei, 3g Salz, Muskatnuss und Pfeffer, Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Alles Zutaten zusammen verkneten und zügig einen gleichmäßigen Teig herstellen. Den salzigen Mürbeteig für eine halbe Stunde kalt stellen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 190°C vorheizen und die Springform einfetten.

Den Teig nun ca. 3mm dünn ausrollen und die Springform damit auslegen, dabei einen ca. 4cm hohen Rand formen. Den Teig mit Backpapier bedecken und anschließend mit Reis, Linsen oder Kichererbsen bedecken. Den Teig für ca. 30 Minuten blind backen. Backofen danach angeschaltet lassen.

BeeteQuiche.3

Für die Füllung: 500g gegarte rote Beete, 200g Blattspinat, 1 rote Zwiebel, 100g saure Sahne, 100g Sahne, 3 Eier, Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Eine rote Zwiebel in feine Würfelchen schneiden und in einer heißen Pfanne leicht anschwitzen. Den Blattspinat kurz abwaschen und auch in die Pfanne geben. Zu guter letzt die gegarte rote Beete in kleine Würfel schneiden und ebenfalls kurz in die Pfanne geben. Die Pfanne nun vom Herd nehmen und den vorgebackenen Mürbeteig mit dem Gemüse füllen.

Tipp: Fleischliebhaber können das Rezept noch durch 200g gekochten bzw. rohen Schinken oder angebratenen Seelachs ergänzen.

Nun die Eier in eine Schale aufschlagen und die saure Sahne und normale Sahne dazugeben. Die Eiermasse ordentlich miteinander verrühren und mit einer Prise Salz, einer Messerspitze Muskatnuss und Pfeffer verfeinern. Die Masse über dem gegarten Gemüse verteilen. Die Quiche für ca. 45 Minuten backen.

Tipp: Die Eiermasse lässt sich mit etwas rote Beetesaft einfärben und sorgt so für ein noch bunteres Auftreten der Quiche.

BeeteQuiche.2

Kommentar verfassen