Italienisches Tiramisu mit frischen Beeren – Weckt den kleinen Italiener in jedem

Letzte Woche habe ich ein wenig Zeit in Italien an der schönen Adria verbracht und dachte mir: Eigentlich ist es Zeit für ein richtig gutes italienisches Tiramisu. Also kaum zurück von meinem Kurzurlaub hab ich mich an die Arbeit für ein hausgemachtes Tiramisu gemacht. Das Ergebnis ist einfach nur lecker und perfekt abgeschmeckt. Und ja, auch der Löffelbiskuit ist selbst gemacht. Ich persönlich lege immer gerne noch verschiedene Beeren auf den Teller, da die das ganze Dessert nochmals so richtig aufhübschen.

Tiramisu.3

Für den Löffelbiskuit (ca. 6 bis 8 Portionen): 3 Eigelb, 2 Eiweiß, 60g Zucker, 30g Speisestärke, 30g Mehl, Zucker zum Bestreuen

Zuerst das Eigelb aufschlagen und im Anschluss das Eiweiß´mit dem Zucker steif schlagen. Dann die Speisestärke unter den Eischnee ziehen und danach die aufgeschlagenen Eigelbe unterheben. Zum Schluss das Mehl vorsichtig unterheben.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Anschließend ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Biskuitmasse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und die Löffel in der gewünschten Größe auf das Backpapier dressieren und mit Zucker bestreuen. Den Löffelbiskuit für ca. 9 Minuten backen. Die Löffel sollten nicht zu stark bräunen. Anschließend abkühlen lassen und vom Backpapier lösen.

Tipp: Das Backpapier lässt sich vorher auch die gewünschte Breite zuschneiden, so werden die Löffelbiskuit bestimmt alle gleichlang.

Tiramisu.2

Für die Mascarponecreme: 250g Mascarpone, 2 Eigelb, 40g Zucker, Abrieb einer Zitrone

Die Eigelbe mit dem Zucker aufschlagen und im Anschluss die Mascarpone löffelweise dazugeben. Zum Schluss den Abrieb der Zitrone dazugeben und untermischen.

Tiramisu.4

Fertigstellen des Tiramisu: 2 Espressi, 1 EL Amaretto (Mandellikör), Kakaopulver

Die gewünschte Schale mit dem Löffelbiskuit auslegen. Aus 2 Espressi und einem guten Schuss Amaretto eine Tränke herstellen und über den Biskuit geben, aber eben nur tränken und nicht schwimmen lassen. Nun eine Schicht aus Mascarponecreme darüber verteilen und verstreichen. Dann wieder eine Schicht mit Löffelbiskuit, diesen wieder tränken, und mit einer letzten Schicht Creme bestreichen.

Tipp: Es lassen sich nach Belieben viele Schichten machen. Nur sollten die Schichten nicht zu dünn werden, da sie sich sonst leicht vermischen und verschmieren.

Das Tiramisu über eine Nacht durchziehen lassen. Zum Servieren noch mit Kakaopulver bestreuen.

 

Kommentar verfassen