Round-Up „Desserts vom Grill“ + eMag

Im vergangen Monat gab es viel zu entdecken auf dem Blog, heute gibt’s in meinem Round-Up eine Zusammenfassung der beliebtesten Rezepte und noch dazu Infos zu meinem ersten eMag.

Die schönsten Rezepte als eMag zusammengefasst, wäre das nicht schön? Ja wie ich finde, dass eMag hab ich zusammen mit der Hilfe von Wondermags erstellt. Das eMag ist komplett kostenlos. Entweder könnt ihr das Magazin im Browser lesen oder ganz bequem in der iPad-App von Wondermags. Lasst mich unbedingt wissen wie euch das Magazin gefällt und wo es noch Verbesserungsbedarf geben könnte.

Das erste eigene eMag. Gefällt euch die Idee? Den Anfang macht eine kleine Zusammenfassung des Themenmonats.

Das erste eigene eMag. Gefällt euch die Idee? Den Anfang macht eine kleine Zusammenfassung des Themenmonats.

Jeden Monat ein eigenes eMag?

Es ist so, ich hab während dem Erstellen des Covers und des Layouts viel Gefallen an weiteren eMags bekommen. Die Arbeit, die nochmal hinter einer derart aufbereiteten Blogzusammenfassung mache ich mir zwar gerne, aber ich möchte auch, dass diese gelesen werden. Oder findet ihr den Mehrwert zu gering?

Darf ein eMag auch etwas kosten?

Eine ernste Frage, die ich euch stellen möchte. Wenn ihr ein eMag dieser Art von mir kaufen könntet und mich damit finanziell unterstützen könntet, wie müsste das für euch aussehen? Ich dachte an eine Mischung von Beiträgen hier aus dem Blog mit zusätzlichem exklusiven Inhalten, seien es Beiträge zur Warenkunde, zu besonders aufwendigen Rezepten oder zur Back- und Kochschule. Oder würdet ihr für Content, der sowieso im Blog vorhanden ist, ebenfalls Geld ausgeben?

Ihr sollt wissen, ich gehe nur gerade diverse Optionen durch um die Kosten von meinem Blog möglichst optimal abdecken zu können, da ich kein großer Fan von riesigen Werbebannern bin, würde ich diese gerne umgehen. Der Blog wird immer an erster Stelle stehen. Die eMags sollen nur als Ergänzung dienen und die Arbeit, die hinter aufwendigen Beiträgen steckt, attraktiver machen.

Wie viel darf ein eMag kosten?

Mir ist vollkommen klar, dass ein digitales Magazin nicht das Feeling von Papier und den Geruch der Tinte ersetzen kann, aber was würdet ihr für ein schön aufbereitetes eMag zahlen wollen. Hängt es für euch nur von der Länge ab oder würdet ihr auch für ein kürzeres Magazin zahlen, in dem aber ein Thema wie zum Beispiel Schokolade intensiver behandelt wird?

Momentan spiele ich mit dem Gedanken 2,99€ pro eMag verlangen. Derzeit ein reines Gedankenspiel. Ihr habt das letzte Wort. Ihr müsst nur wissen, das der Kaufbetrag nicht komplett an mich geht, sondern „nur“ 50 Prozent des Nettoumsatzes.

LAPÂTISSERIE – Desserts vom Grill

wondermag von Patissier Michael

Die erste Ausgabe von „LAPÂTISSERIE“ als eMag.

In der Ausgabe gibt es einen kleinen Überblick über die Grillrezepte für Desserts und Kuchen im August.
Dazu kommt ein kleines Spezial für Granité zum Selber machen.

Eine kurze Zusammenfassung der Desserts vom Grill

Wir haben den Themenmonat August mit einem französischen Tarte Tatin begonnen, die sich nicht nur wesentlich einfacher auf dem Grill zubereiten lässt als ich erwartet hatte, sondern auch noch richtig lecker schmeckt, dazu kommt ein cremiges Eis mit Lavendel. Nicht die unangenehme Menge Lavendel, aber eben genau richtig.

[columns] [span6]

TarteTatin.5

[/span6][span6]

GegrillteWassermelone.3

[/span6][/columns]

Gleich mehrere Rezepte gab es mit gegrilltem Obst, dabei wurden nicht nur mehrere Ananas, Wassermelonen und Bananen geopfert, sondern es entstanden auch einfache und ausgefallene Desserts. Jeder Nachtisch hatte hierbei eine Besonderheit zu bieten, seien es die Baby-Bananen gewesen, die in Zedernholz gegrillt wurden, oder die Ananas, die in asiatischen Marinade gebadet wurde.

[columns] [span6]

So lecker kann Ananas nur auf Akazie aussehen. Und sie schmeckt auch noch hervorragend.

So lecker kann Ananas nur auf Akazie aussehen. Und sie schmeckt auch noch hervorragend.

[/span6][span6]

BananeInHolz.2

[/span6][/columns]

Die Kuchen des Monats, hierzu zählt natürlich auch die Tarte Tatin, haben überraschend gut und schnell auf dem Grill funktioniert. Besonders der Upside Down Peach Cake hat es mir angetan, da ich vor allem hier große Bedenken bei der Umsetzbarkeit hatte. Das Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern füllt den Faktor „Pâtisserie“ vollständig aus. Keinen Kuchen habe ich während der letzten Jahre öfter zubereitet und Gästen aus aller Welt serviert.

[columns] [span6]

"<yoastmark

[/span6][span6]

UpsideDownPeach.5

[/span6][/columns]

Den Platz für das schnellste Rezept gewann letzten Monat wohl der fruchtige Beerencrumble, so schnell, dass nicht nur ich nicht genug davon haben konnte, sondern auch ihr wart von dem Rezept sehr angetan.

„Mit Frankreich hat es begonnen und mit Bayern endet der Monat.“

Den krönenden Abschluss macht eine kaiserliche Süßigkeit. Der Kaiserschmarrn hat es endlich auf den Blog geschafft. Nach dem Schokoladenküchlein wohl eines der Desserts, das vor allem hier in Bayern ständig nachgefragt wird. Die Masse ist schnell zubereitet und wartet darauf vor euren Gästen zubereitet zu werden.

Insgesamt war der letzte Monat unglaublich in jeglicher Hinsicht. Der Themenmonat hat mir richtig viel Spaß gemacht und ich bin endlich flexibler, wenn es darum geht, auch mal etwas Süßes zu grillen. Die Rezepte und Ideen gebe ich gerne an euch weiter und bedanke mich für’s Lesen und Teilen im letzten Monat.

Der September wird ein Monat des Umbruchs auf dem Blog. Wieso? Das erfahrt ihr noch zu gegeben Zeitpunkt. Doch auch diesen Monat wird es noch einige schöne Rezepte für euch geben. Danke für die Unterstützung. Euer Michael.

1 Kommentare

  1. Sabine Baumgarten

    Hi Michael,
    natürlich würde ich 2,99 pro Mag zahlen. Das ist es mindestens wert. Ich bin dabei.

Kommentar verfassen