Pfirsich-Verbene-Limonade – Abseits von Minze und Melisse

Wieso immer Minze und Melisse im Sommer verwenden, wenn es doch so viele feine Kräuter wie Verbene und Thymian gibt, die sich ganz schnell in eine leckere Limonade verwandeln lassen?

Keine Angst, ich werde mich jetzt nicht darüber auslassen, was es alles für wunderbare Kräuter gibt und auch nicht über jeden einzelnen individuellen Geschmack. Nein, es ist Sommer und ich genieße die freie Zeit mit einer eiskalten Pfirsichlimonade mit Verbene. Ein Kraut, das doch viel zu wenig Aufmerksamkeit genießt, doch genau das macht es zum Insider, oder?


„Statt Minze oder Thymian, einfach mal was mit Verbene ausprobieren.“


Die Herstellung ist simpel, schnell und lässt sich gut im Voraus herstellen. Und geizt nicht mit dieser Limonade, denn weg ist sie schneller als ihr „Aaahhhhh“ sagen könnt. Nun zurück zur Sonne und der Entspannung. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten

Rezeptmenge: ca. 500ml Limonade (beim Mischen mit Sprudelwasser ca. 1 Liter Limonade)

Spezielles Zubehör: Mixer

Pfirsich-Verbene-Limonade: Man kann nie genug Erfrischung im Sommer haben, auch als Aperitif mit Prosecco geeignet.

Pfirsich-Verbene-Limonade: Man kann nie genug Erfrischung im Sommer haben, auch als Aperitif mit Prosecco geeignet.

Für die Limonade: 400g Pfirsiche, Saft einer Zitrone, 100g Zucker, 200g Wasser, 1 Topf (Zitronen-)Verbene

Die Pfirsiche waschen, entkernen und in eine Schüssel geben. Zusammen mit dem Zitronensaft die Pfirsiche fein pürieren. Das Pfirsichpüree durch ein Sieb in eine Schüssel geben.

In einem Topf das Wasser mit dem Zucker und einem Bund (alle Äste von einem Topf) frischer Verbene zum Kochen bringen und für drei Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Den Sirup vom Herd nehmen und das Pfirsichmark dazugießen, verrühren und abkühlen lassen. Die Limonade in eine Flasche füllen und am besten für eine Stunde oder gar über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Morgen ggf. nochmal durch ein Sieb gießen, um die Verbene zu entfernen und servieren. Die Limonade hält sich gut für ein bis zwei Wochen im Kühlschrank.

Mein Serviertipp: Für das beste Geschmackserlebnis die Limonade im Verhältnis 2:1 mit sprudelndem Wasser verdünnen. Dann prickelt sie schön. Nun noch einige Eiswürfel in die Gläser geben und mit einer Spalte frischem Pfirsich und einem Blatt frischer Zitronenverbene garnieren. Die Limonade am besten draußen in der Sonne, im Liegestuhl, mit Freunden oder beim Sonnenuntergang genießen.

Kommentar verfassen