Palatschinke mit Zimteis auf Apfel – Winterliches Dessert aus Österreich

„Zimteis eingewickelt in Palatschinke und gebettet auf Apfel. Ein Gedicht.“

Es ist mal wieder Zeit für Dessert à la Österreich, dieses Mal gibt’s Palatschinke. Moment was? Das sind im Grunde Pfannkuchen, aber die lieben Nachbarn haben sich dafür einen kreativeren Namen einfallen lassen. Im ersten Moment lässt der Name vielleicht auch etwas mit Schinken vermuten. Palatschinken also. Sehr beliebt auch mit Eis und geschlagener Sahne.

Für Eis konnte auch ich mich begeistern, die geschlagene Sahne lass ich aber wegen den Kalorien gekonnt weg. Stattdessen wird der Palatschinke auf einem Bett aus Apfel gelegt. Nun noch den Palatschinke mit dem feinen hausgemachten Zimteis füllen und genießen. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: eine Stunde zzgl. Gefrierzeit

Rezeptmenge: für 6 bis 8 Portionen

Spezielles Backzubehör: eine Eismaschine bzw. Thermomix, ein Topf, eine Pfanne mit ca. 20cm Durchmesser, großer runder Ausstecher

ZimtPalatschinke.2

Für die Palatschinke: 70g Weizenmehl Type 405, 50g Zucker, 190ml Milch, 3 Eier, 70g Butter, eine halbe Vanilleschote, eine Prise Salz, etwas Butter zum Anbraten

Zuerst in einer Schüssel das Mehl, den Zucker und eine Prise Salz miteinander vermischen. Nun langsam die Milch unterrühren, damit keine Klumpen entstehen. Nun die Eier unterrühren. Zuletzt die geschmolzene Butter und das Mark einer halben Vanilleschote dazugeben und verrühren.

Wenig Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Einen kleinen Schöpfer des Teigs in die heiße Pfanne geben und durch Schwenken darin verteilen. Den Palatschinke goldbraun werden lassen, anschließend wenden und kurz bräunen lassen. Den fertigen Palatschinke auf einen Teller geben. Solange verfahren bis der ganze Teig aufgebraucht ist.

[columns] [span6]

ZimtPalatschinke.4

[/span6][span6]

ZimtPalatschinke.7

[/span6][/columns]

Für das Zimteis: 125ml Milch, 125g Sahne, 35g Zucker, 2 TL Zimt, 3 Eigelb, 60g Vollmilchkuvertüre, 1 TL Rum

Die Milch zusammen mit der Sahne und dem gemahlenen Zimt in einem Topf aufkochen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Nun die kochende Sahne und den Rum langsam dazugeben. Die Mischung zurück in den Topf geben und bei schwacher Hitze eindicken lassen, dabei auf keinen Fall aufkochen, da das Ei gerinnen würde. Den Mix vom Herd nehmen. Zuletzt die Vollmilchkuvertüre solange unterrühren bis sie komplett gelöst ist.

Zubereitung in der Eismaschine: Den kalten Eismix in die Eismaschine geben und je nach Fabrikat frieren lassen.

Zubereitung im Thermomix: Den Eismix für ca. 8 Stunden (am besten über Nacht) einfrieren. Den gefrorenen Eismix in grobe Stücke schneiden bzw. brechen und in den Mixtopf geben. Nun für acht Sekunden auf Stufe 8 zerkleinern. Das Eis sofort servieren oder wieder einfrieren.

ZimtPalatschinke.8

Für das Apfelkompott: 100g Apfelsaft, 100g Zucker, eine halbe Vanilleschote, 1 Sternanis, 1 TL Johannisbrotkernmehl (alternativ: 1 TL Speisestärke), 3 Äpfel

Den Apfelsaft zusammen mit dem Zucker zum Kochen bringen. Nun die Vanilleschote auskratzen und samt Mark dazugeben. Den Sternanis ebenfalls zugeben. Alles für drei Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Nun alles nochmals aufkochen und das Johannisbrotkernmehl mit einem Schneebesen unterrühren. Für eine Minute kochen lassen und anschließend vom Herd nehmen.

Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. Einen Topf zur Hälfte mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Die Apfelwürfel für zwei Minuten blanchieren. Den Topf vom Herd nehmen und die Äpfel in ein Sieb gießen.

Die abgetropften Apfelwürfel in den gebunden Fond geben und alles miteinander verrühren und kalt stellen.

Anrichten des Palatschinke: etwas Puderzucker

Einen großen runden Ausstecher auf den Teller legen und mit Apfelkompott füllen. Den Ring abnehmen. Nun in die Mitte eines kalten Palatschinke eine Kugel Zimteis geben. Den Palatschinke um das Zimteis wickeln und auf den Kreis aus Apfelkompott legen. Mit etwas Puderzucker bestreuen, servieren und genießen.

Kommentar verfassen