Münchner Butterstollen – Weihnachten verführt immer wieder

Die Weihnachtsbäckerei für meine Plätzchen ist schon vorbei. Dafür hab ich mich jetzt an einen aromatischen Butterstollen gewagt. Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen und man merkt, dass der beste Stollen nicht unbedingt aus Dresden kommen muss, sondern auch aus München kommen kann.

Der Butterstollen besteht selbstredend nur aus den besten Zutaten, denn schließlich ahmt man ja das zugedeckte Christuskind nach, deshalb wird er oft auch als Christstollen bezeichnet. Stollen sind so gesehen im ganzen Land bekannt und beliebt. Klar gibt es in jeder Region andere Vorlieben. Doch eines ist bei fast allen Stollen gleich, sie enthalten alle viele getrocknete bzw. kandierte Früchte. Schönen 2. Advent!

Stollen.4

Für den Vorteig (ausreichend für ca. 18x40cm Stollen): 125g Weizenmehl Type 550, 100ml Milch, 1 Würfel Hefe (42g) bzw. 2 Päckchen Trockenhefe

Die Milch auf dem Herd oder in der Mikrowelle lauwarm erhitzen. Die Milch in eine Rührschüssel geben und die Hefe darin auflösen. Das Mehl dazugeben und kräftig verkneten (ca. 3 Minuten lang). Den Vorteig für 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.


Stollen.2

Für den Hauptteig: 270g Vorteig, 375g Weizenmehl Type 550, 250g Butter, 60g Zucker, 1 Ei, 5g Salz, 1 gestrichener TL Lebkuchengewürz, Schalenabrieb einer unbehandelten Zitrone, eine Vanilleschote

Alle Zutaten in die Rührschüssel mit dem Vorteig abwiegen. Zuerst alles langsam für ca. 4 Minuten verkneten. Im Anschluss den Teig für 4 Minuten im Schnellgang kneten. Den Hauptteig für weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Stollen.1

Für die Früchte: 400g Sultaninen, 50g Rum oder Apfelsaft, 100g gehackte Macadamia, 35g Zitronat, 35g Orangeat

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Sultaninen im Rum einlegen. Wahlweise lässt sich zum Einlegen auch Orangen- oder Apfelsaft verwenden. Das Orangeat und Zitronat fein hacken. Nach der Gärzeit für den Hauptteig die eingelegten Sultaninen, gehackte Macadamia, Orangeat und Zitronat zugeben und ordentlich unterkneten, damit alle Früchte gleichmäßig verteilt sind.

Stollen.3

Fertigstellen des Stollens: 125g Butter, 200g Zucker, eine Vanilleschote oder 2 Päckchen Vanillezucker

Aus dem Teig eine Rolle (1.) machen. Den Teig mit dem Nudelholz an zwei Stellen eindrücken. An der ersten Stelle den Teig dünn (2.) ausrollen, am Ende aber einen Wulst erhalten. An der zweiten Stelle eine Mulde eindrücken. Den äußeren Teigwulst nun in die Mulde (3.) legen und leicht andrücken. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen für etwa 50 Minuten backen.

Stollen.6

Nach dem Backen die Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen und den noch warmen Stollen damit einpinseln. Nun die Mischung aus Zucker und Vanille(-zucker) Darüberstehen. Den Butterstollen vollständig auskühlen lassen und erst dann umsetzen, ansonsten könnte er brechen.

Kommentar verfassen