FERNWEH: Millefeuille von Melone

Weiter geht es mit meinem kleinen #OneBiteMenu auf dem Blog mit einem knusprigen Millefeuille und marinierten Melonenstücken, dazu serviere ich einen Dip aus italienischem Rucola und Cashewnüssen.

Für den August hab ich mir wieder was ganz besonderes einfallen lassen: ein One Bite Menu. Das ist ein kleines Menü, das nur aus Fingerfood besteht. Dabei geht es mir vor allem darum, dass die Gänge alle einfach herzustellen sind und großartig schmecken. Während es letzte Woche als Vorspeise ein kleines Käsebrot gab, gehe ich heute über zum nächsten Gang mit einem Millefeuille von Cantaloupe-Melone.


Ein herzhaftes Millefeuille beschreibt mein Fernweh am besten.


So lange ist es her, dass ich auf Reisen war. Damit meine ich nicht die wunderbaren Reisen in deutsche Städte, was mir natürlich auch viel Spaß und Freude bereitet. Doch vielmehr um Reisen ins Ausland. Der heutige Gang soll ein klein wenig mein Fernweh beschreiben. Die Zeit in Paris geht mir schon länger ab. Die kulinarische Welt in Frankreich ist einfach unglaublich gut. Für mich jedoch viel wichtiger und weitaus bedeutender ist die italienische Küche. Meine Liebe zu Italien hat dieses Gericht beeinflusst. Kein Land habe ich schon so viel bereist wie den italienischen Stiefel. Von Sizilien bis über Capri weiter nach Mailand und Venedig, habe ich Italien kennen und lieben gelernt. Eine Liebe, die im letzten Jahr viel zu kurz kam, doch diesen Sommer, darf ich endlich wieder zurück in mein geliebtes Italien. Es geht in die Marken nach Pesaro und Urbino. Doch bis ich euch davon berichten kann, lasst euch mein Millefeuille mit Cantaloupe-Melone und einem Rucola-Cashew-Dip schmecken. Euer Michael.

Das etwas andere Millefeuille mit sommerlicher Melone.

Das etwas andere Millefeuille mit sommerlicher Melone.

Zubereitungsdauer: ca. 30 Minuten

Backdauer: ca. 10 Minuten

Rezeptmenge: ca. 20 Stück

Spezielles Backzubehör:

Für das Millefeuille: 4 Blätter Filo-Teig

Den Backofen auf 170°C vorheizen. Den Filoteig in die gewünschte Form schneiden oder ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Den zugeschnittenen Filoteig für ca. 10 Minuten golden backen.

Für die marinierte Melone: ein Viertel einer reifen Cantaloupe-Melone, 40g Schmand, Salz und (Zitronen-)Pfeffer zum Abschmecken

Die Cantaloupe-Melone schälen, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden. Die Melonenwürfel in eine kleine Schüssel geben und mit dem Schmand verrühren. Die marinierte Melone mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Rucola-Cashew-Dip: 50g Rucola, 40g Olivenöl, Schalenabrieb und Saft einer halben Zitrone, 20g geröstete Cashewnüsse

Alle Zutaten mit einem Stabmixer oder in einem Food Processor zu einem cremigen Dip pürieren.

Fertigstellen des Millefeuilles:

Auf den gebackenen Filoteig etwas marinierte Melone geben und obendrauf eine weitere Schicht Filoteig geben. Das Millefeuille am besten sofort servieren, da der gebackene Filoteig recht schnell durchweicht und dann seine knusprige Textur verliert.

Kommentar verfassen