Macarons mit Erdbeere und Limette

Es müssen unbedingt mal wieder Macarons auf den Blog. Findet ihr nicht auch? Darum und weil sie so verboten lecker sind, gibt es heute meine Macarons für den Frühling mit Erdbeere und erfrischender Limette.

Nach dem großen „Jour du Macaron“ mit den finalen Crème Brûlée Macarons wurde etwas still um das Thema Macarons. Zugegeben wurde es insgesamt auch etwas ruhiger auf dem Blog, was letztlich auch mit der vielen Arbeit in der Patisserie zu tun hat. Nach langen Arbeitstagen fehlte mir oft die Muße neue Rezepte zu kreieren und dann auch noch zu fotografieren. Dabei macht mir all das hier am meisten Spaß. Hier kann ich mein Handwerk ausleben wie es sonst nirgends möglich wäre.


Rezepte sobald sie fertig sind. Heute sind es Macarons mit Erdbeere und Limette.


Jetzt wo ich auch mit dem Fotografieren wieder deutlich flexibler geworden bin, da die Tage wieder länger sind und es mir dadurch möglich ist wieder ausschließlich mit Tageslicht zu fotografieren. Letztlich soll das für euch heißen, dass es in Zukunft wieder mehr Neues auf dem Blog zu lesen und – hoffentlich – bestaunen gibt. Eine Sache gibt’s übrigens nicht mehr auf dem Blog: feste Tage. Neue Rezepte und Beiträge werden veröffentlicht sobald sie fertig sind.

Das heutige Rezept für frühlingshafte Macarons ist eine neue Kreation, die es noch nicht auf dem Blog gibt. Übrigens gibt’s auch noch keine normalen Erdbeermacarons. Doch das hab ich damit wohl auch erfüllt. Im Inneren der Macarons befindet sich eine Ganache aus weißer Schokolade mit Erdbeeren und eine Erdbeer-Limetten-Konfitüre für die nötige Frische. Gerade jetzt, wenn die Temperaturen wieder steigen, ein Genuss. Euer Michael.

Endlich wieder Macarons! Für den Frühling mit Erdbeere und Limette.

Endlich wieder Macarons! Für den Frühling mit Erdbeere und Limette.

Zubereitungsdauer: ca. 90 Minuten

Backdauer: ca. 12 Minuten pro Blech

Rezeptmenge: ca. 30 Macarons

Spezielles Backzubehör: Spritzbeutel mit 8 bis 10mm Lochtülle, Blitzhacker (optional), Thermometer, feines Sieb, Stabmixer, feine Reibe

Für 25 bis 30 Macarons: 100g Mandelmehl, 100g Puderzucker, 30g Wasser, 100g Zucker, 2x 37g Eiweiß, rote Lebensmittelfarbe

Mandelmehl findet man für normal nicht im Handel. Darum stelle ich es aus gemahlenen Mandeln her. Für diesen Zweck gebe ich die gemahlenen Mandeln in einen Blitzhacker und siebe die Mandeln danach nochmals. Dann den Puderzucker dazusieben und mit dem Mandelmehl vermischen. Nach Bedarf kann das Mandelmehl mit dem Puderzucker auch nochmals gesiebt werden, dadurch sind die Zutaten besonders fein miteinander vermischt.

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Mischung aus Puderzucker und Mandelmehl mit der Hälfte des Eiweiß zusammen mit der roten Lebensmittelfarbe verrühren bis es komplett vermengt ist.

Nun den Zucker mit Wasser zum Kochen bringen. Ein Thermometer in die Zuckerlösung stellen und bei 114°C die zweite Hälfte Eiweiß in einer Rührmaschine aufschlagen. Sobald das Thermometer 118°C anzeigt, die Zuckerlösung vom Herd nehmen und die Rührmaschine auf mittlere Geschwindigkeit zurückdrehen. Die heiße Zuckerlösung in einem dünnen Strahl zu dem Eiweiß gießen und solange weiterschlagen bis die Masse wieder kalt bzw. lauwarm ist und anfängt Spitzen zu ziehen.

Ein Drittel des Eischnees unter die Macaronmasse geben und unterrühren. Nun den Rest des Eischnees vorsichtig unterziehen, damit nicht zu viel Luft verloren geht.

Die Masse nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein Backblech mit Backpapier mit etwas Abstand kleine Kreise spritzen. Die Kreise nicht zu groß machen, denn die Masse verläuft am Anfang noch leicht. Sobald das Blech voll ist, mit dem Handrücken gegen die Unterseite klopfen, damit die Oberfläche komplett glatt läuft. Die Macarons für 30 Minuten antrocknen lassen.

Nach dem Trocknen die Macarons für ca. 12 bis 14 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Nach dem Backen die Schalen abkühlen lassen.

Für die Erdbeerganache: 90g Erdbeerpüree, 100g weiße Schokolade (ich: Valrhona Ivoire 35%), 10g Kakaobutter

Das Erdbeerpüree aufkochen. Die weiße Schokolade zusammen mit der Kakaobutter im Wasserbad oder der Mikrowelle langsam schmelzen. Nun das Erdbeerpüree zu der geschmolzenen Kuvertüre geben und solange verrühren bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Die Erdbeerganache in einen Spritzbeutel füllen und kalt stellen.

Für die Erdbeer-Limetten-Konfitüre: 120g Erdbeerpüree, 20g Limettensaft (ca. 2 Limetten), Schalenabrieb einer Limette, 70g Gelierzucker 2:1

Das Erdbeerpüree zusammen mit dem Limettensaft und der geriebenen Limettenschale aufkochen. Nun den Gelierzucker einrühren und alles für 4 Minuten kräftig kochen lassen. Die Konfitüre direkt mit Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen. Anschließend in einen Spritzbeutel füllen.

Fertigstellen der Macarons:

Jeweils einen Ring der Erdbeerganache auf eine Schale geben. Die Mitte jeweils mit Erdbeer-Limetten-Konfitüre auffüllen. Die andere Schale vorsichtig andrücken. Die fertigen Macarons am besten über Nacht, jedoch mindestens eine Stunde, im Kühlschrank durchziehen lassen.

2 Kommentare

  1. Hallo Michael
    Edbeer mit Limette
    Eine super Kombination die ich auch liebe bei steigenden Temperaturen.
    Süß fruchtig znd doch frisch mit der Limette.
    Eine Frage hätte ich.
    Die zusätzliche Kakaobutter gibst du zur Stabilität des Ganache mit dazu?

    Ein wunderschönes Wochenende
    Und genieß die Sonne
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Hallo Andrea,

      ja die zusätzliche Kakaobutter ist zur Stabilität da. Außerdem lässt sich dadurch der Anteil des Fruchtpürees erhöhen ohne deutlich mehr weiße Schokolade zugeben zu müssen.

      Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende, Michael.

Kommentar verfassen