Kürbis-Tomaten-Quiche – Perfekt umrahmter Kürbis

Heute fängt auf meinem Blog der Herbst an, die Temperatur und das Wetter passen perfekt dazu und auch meine eigene Einstellung unterstützt mich dabei.

Doch der Herbst startet nicht etwa mit einem süßen Rezept sondern mit einer deftigen Quiche, welche aus mehreren Komponenten des Kürbis besteht. Im Teig verwende ich feinste geriebene Kürbiskerne. Die Füllung besteht fast gänzlich aus einem aromatischen Muskatkürbis, abgerundet wird das Rezept durch feine Gewürze wie Ingwer und Muskatnuss.

Kürbisquiche.3

Für den Kürbiskernteig (für eine 28cm Springform): 200g Mehl, 100g Kürbiskerne, 125g Butter, 5g Salz, 1 EL Wasser, 1 Eigelb, Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Zuerst die Kürbiskerne in einen Mixer oder mit einem Messer in kleine Stücke hacken. Nun das Mehl mit der Butter und den geriebenen Kürbiskernen verkneten. Jetzt die restlichen Zutaten dazugeben und gut unterarbeiten bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist. Den Kürbiskernteig für eine Stunde kühl stellen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Springform fetten und mehlen. Den Kürbiskernteig dünn ausrollen und die Springform damit auslegen und einen schönen Rand formen. Den Teig mit Backpapier bedecken und anschließend mit Reis, Linsen oder Kichererbsen bedecken. Den Teig für ca. 30 Minuten blind backen. Backofen danach angeschaltet lassen.

Kürbisquiche.1

Für die Füllung: 750g Muskatkürbis, 2 Charlotten, 80g getrocknete Tomaten, 70g Creme fraîche, 100ml Sahne, 3 Eier, Muskatnuss, Ingwer, Salz, Pfeffer

Den Muskatkürbis schälen und von den Kernen befreien. Anschließend mit einer Reibe raspeln. Die Charlotten und getrockneten Tomaten in kleine Würfel schneiden und zu den Kürbisraspel geben.

In einer extra Schüssel aus Creme fraîche, Sahne und Eiern eine Masse herstellen und mit Muskatnuss, Ingwer, Salz und Pfeffer würzen.

Kürbisquiche.4

Fertigstellen der Quiche: 150g Emmentaler, Kürbiskerne

Den gebackenen Teig mit der Kürbismischung füllen. Die Sahnefüllung über das Gemüse gießen. Zuletzt Emmentaler in kleine Würfel schneiden und auf der Quiche verteilen. Die Quiche für ca. 40 Minuten backen. Nach einer halben Stunde Backzeit die Kürbiskerne auf der Quiche verteilen.

2 Kommentare

  1. Pingback: Es ist Kürbis-Saison! | Food Blog Award 2015

  2. Pingback: Fünf gute Gründe warum Kürbis gesund ist und wie Du ihn zubereitest

Kommentar verfassen