Gingerbread Macarons – Die französisch, weihnachtliche Alternative

„Es gibt leckeres Gingerbread und Macarons. Heute in einem.“

Es gibt wieder Macarons! Lange ist es schon wieder her, dass ich welche gepostet hab. Darum gibt’s heute eine frische Ladung Gingerbread Macarons. Die sind perfekt für Weihnachten und sind einfach unverwechselbar gut. Schließlich müssen es nicht immer Lebkuchen sein. Ausdekoriert werden die Macarons mit einer Eiweißspritzglasur (oder Royal Icing), was zwar ein bisschen Geduld erfordert, sich aber definitiv lohnt. Die Füllung ist mit feinster Vollmilchkuvertüre und allerlei weihnachtlichen Gewürzen. In der Mitte wartet noch ein kleines Stück kandierter Ingwer darauf den Genuss perfekt zu machen. Und ehe man sich versieht sind die kleinen Schätze schon wieder alle verschwunden. Euer Michael.

Zubereitungsdauer: ca. 2 Stunden

Rezeptmenge: ca. 30 Macarons

Spezielles Backzubehör: Spritzbeutel mit 8 bis 10mm Lochtülle, Blitzhacker (optional), Thermometer, feines Sieb, Stabmixer

GingerbreadMacarons.12

Für die Macarons: 100g Mandelmehl, 100g Puderzucker, 1 TL Kakaopulver, 30g Wasser, 100g Zucker, 2x 37g Eiweiß

Mandelmehl findet man für normal nicht im Handel. Darum stelle ich es aus gemahlenen Mandeln her. Für diesen Zweck gebe ich die gemahlenen Mandeln in einen Blitzhacker und siebe die Mandeln danach nochmals. Dann den Puderzucker dazusieben und mit dem Mandelmehl vermischen. Nach Bedarf kann das Mandelmehl mit dem Puderzucker auch nochmals gesiebt werden, dadurch sind die Zutaten besonders fein miteinander vermischt.

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Mischung aus Puderzucker und Mandelmehl mit der Hälfte des Eiweiß und dem Kakaopulver vermischen bis es komplett untergerührt ist.

Nun den Zucker mit Wasser zum Kochen bringen. Ein Thermometer in die Zuckerlösung stellen und bei 114°C die zweite Hälfte Eiweiß in einer Rührmaschine aufschlagen. Sobald das Thermometer 118°C anzeigt, die Zuckerlösung vom Herd nehmen und die Rührmaschine auf mittlere Geschwindigkeit zurückdrehen. Die heiße Zuckerlösung in einem dünnen Strahl zu dem Eiweiß gießen und solange weiterschlagen bis die Masse wieder kalt bzw. lauwarm ist und anfängt Spitzen zu ziehen.

Ein Drittel des Eischnees unter die Macaronmasse geben und unterrühren. Nun den Rest des Eischnees vorsichtig unterziehen, damit nicht zu viel Luft verloren geht.

Die Masse nun in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein Backblech mit Backpapier mit etwas Abstand kleine Kreise spritzen. Die Kreise nicht zu groß machen, denn die Masse verläuft am Anfang noch leicht. Sobald das Blech voll ist, mit dem Handrücken gegen die Unterseite klopfen, damit die Oberfläche komplett glatt läuft. Die Macarons für 30 Minuten antrocknen lassen.

Nach dem Trocknen die Macarons für ca. 12 bis 14 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Nach dem Backen die Schalen abkühlen lassen.

[columns] [span6]

GingerbreadMacarons.3

[/span6][span6]

GingerbreadMacarons.5

[/span6][/columns]

Für die Vollmilchcanache: 100g Sahne, 150g Vollmilchkuvertüre, 50g dunkle Kuvertüre, 15g Butter, ein halber TL Zimt, 1 Msp. Kardamom, 1 Msp. Gewürznelke, 2 Msp. Ingwer

Die Sahne in einem Topf aufkochen lassen. Anschließend vom Herd nehmen und die heiße Sahne über die Kuvertüren schütten. Den Ganache solange verrühren bis sich die Schokolade komplett gelöst hat. Nun mit einem Stabmixer die Butter untermixen. Direkt mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für ca. eine Stunde erkalten lassen.

GingerbreadMacarons.8

Für die Eiweißspritzglasur: 1 Eiweiß, 150g Puderzucker

Das Eiweiß in eine Rührschüssel geben und den Puderzucker dazusieben. Den Zitronensaft und ggf. die Lebensmittelfarbe ebenfalls dazugeben. Die Rührmaschine mit Schneebesen für eine Minute langsam laufen lassen und anschließend für 5 Minuten auf schnellster Stufe bis die Eiweißspritzglasur nicht mehr verfließt und Spitzen zieht. Einen Teil der Glasur in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben. Den Rest mit einem angefeuchteten Papiertuch abdecken, damit sie nicht austrocknet und fest wird.

Die Oberseite der Macarons mit einer süßen Schneeflocke oder einem anderem Ornament verzieren. Anschließend antrocknen lassen.

GingerbreadMacarons.4

Fertigstellen der Macarons: 50g kandierter Ingwer

Die Vollmilchcanache in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Jeweils einen Ring der Canache auf eine Schale geben. Die Mitte mit einem kleinen Stück kandierten Ingwer füllen. Nun die andere Schale vorsichtig darauf drücken. Die fertigen Macarons am besten über Nacht, jedoch mindestens eine Stunde, im Kühlschrank durchziehen lassen.

6 Kommentare

  1. Hallo
    Hab gerade deinen Blog aboniert.
    Ich bin total begeistert.
    Selbst bin ich auch Konditorin und lebe am chiemsee. Den kennst du sicherlich
    Mach weiter so. du beschreibst deine Rezepte ganz wunderbar
    Und so kann ich mir noch einige Tipps von dir holen
    Hast du vor in nächster Zeit deinen Meister noch zu machen?

    Liebe Grüße
    Andrea

    • MichaelMMayer

      Hi,
      freut mich, wenn dir gefällt was du siehst. Ja klar, kenn ich das bayrische Meer. 😉
      Ich bin dran im Sommer 2017 mit der Ausbildung zum Meister zu beginnen.

      Liebe Grüße,
      Michael

Kommentar verfassen