Galette des rois pécan et chocolat

Auch in diesem Jahr hab ich einen französischen Dreikönigskuchen gebacken in einer neuen Variante mit gerösteten Pecannüssen und Vollmilchschokolade. Hoffentlich seid ihr alle gut ins neue Jahr gerutscht. Zum Jahresstart melde ich mich mit einem neuen Rezept zurück, nachdem seit dem letzten Rezept schon knapp zwei Wochen vergangen sind.

Der Einstieg in das neue Jahr ist mir verhältnismäßig schwer gefallen, obwohl ich liebend gerne neue Rezepte und Artikel schreibe, doch lasse ich mir mal zu viel Freizeit, dann bleibt meist soviel Arbeit liegen, dass ich erstmal von der bloßen Masse erschrocken bin.

Allerdings konnte ich mich dann spätestens am zweiten Tag von 2017 wieder aufrappeln und begann auch mit dem schreiben neuer Reiseberichte und der Entwicklung neuer Kreationen. Die Galette in diesem Jahr gehört definitiv zu meinen Favoriten. Warum? Nun da macht sich mein Fanatismus nach allen möglichen Nüssen wieder breit. Sobald es um Kreationen mit Pekannüssen, Walnüssen oder Mandeln geht, bin ich sofort Feuer und Flamme. Die Kombination mit milder Vollmilchschokolade schmeichelt den kräftigen Pekannüssen zunehmend. Der zarte Blätterteig macht diesen Galette gleich noch ein Stück besser, auch wenn ich ihn für diesen Zweck nicht selber hergestellt habe. Euer Michael.

Galette de Rois aka Dreikönigskuchen: In diesem Jahr mit Pecannuss und cremiger Vollmilchschokolade.

Galette de Rois aka Dreikönigskuchen: In diesem Jahr mit Pecannuss und cremiger Vollmilchschokolade.

Zubereitungsdauer: ca. 45 Minuten

Backdauer: 30 Minuten

Rezeptmenge: ein Galette für 6 Personen mit 18cm Durchmesser

Spezielles Backzubehör: ein Topf, ein Pinsel

Für die Füllung: 120ml Milch, 2 EL Zucker, 1 EL Speisestärke, 1 Eigelb, 50g geröstete und gemahlene Pekannüsse, 50g Butter, 50g Marzipanrohmasse

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Pekannüsse daraufgeben und für 10 Minuten rösten. Anschließend abkühlen lassen.

Zuerst die Milch zusammen mit dem Zucker aufkochen. In der Zwischenzeit das Eigelb und die Stärke verrühren. Nun unter Rühren langsam die kochende Milch zu dem Eigelb gießen. Die Creme Patissier nochmal unter Rühren aufkochen. Die Creme Patissier vom Herd nehmen und mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.

Die Butter zusammen mit der Marzipanrohmasse bei Raumtemperatur aufschlagen. Währenddessen die Pekanüsse mahlen und anschließend in die Rührmaschine geben. Zuletzt die Creme Patissier unterrühren. Abdecken und beiseite stellen.

Fertigstellen der Galette de Rois: 2 Packungen frischer Blätterteig, etwas Wasser, 40g Vollmilchschokolade (ich: Valrhona Jivara), 1 Ei

Aus dem frischen Blätterteig vier Kreise mit 18cm Durchmesser ausschneiden, dabei eine Schablone oder eine Backform zu Hilfe nehmen. Jeweils zwei Kreise mit etwas Wasser zusammenkleben, dabei nur ganz wenig Wasser verwenden.

Einen Kreis auf ein Backblech mit Backpapier legen und die Pekannussfüllung daraufgeben, dabei auf allen Seiten einen Abstand von ca. 3cm lassen. Auf die Füllung noch einige  Den Rand mit einem Pinsel mit etwas Wasser bestreichen. Nun den Deckel darauflegen und an den Seiten nach unten drücken. Die Ränder mit dem Daumen andrücken, damit die Füllung beim Backen nicht austritt. Die Galette für eine halbe Stunde kühl stellen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Ei mit einem Schneebesen verquirlen. Die Oberseite der Galette mit dem Guss zweimal einstreichen. Nun mit einem kleinen schwarzen Messer die Oberseite gleichmäßig einritzen. Die Formen können individuell gewählt werden. Die Galette für 30 Minuten backen. Nach dem Backen abkühlen lassen.

Kommentar verfassen