Carrot Cake – Die Torte für jeden Osterhasen

„Welche Torte gibt’s für den Osterhasen? – Carrot Cake.“

Ostern naht mit großen Schritten, dieses Jahr habe ich mich für einen Carrot Cake entschieden. Dabei geht mein diesjähriges Rezept wesentlich in die Richtung amerikanischer Karottenkuchen. Neben Karotten sorgen Ananas und Kokos für einen sehr saftigen Kuchen. Zusammengehalten wird diese Torte mit einem leckeren Cream Cheese Frosting.

CarrotCake.1

Zubereitungsdauer: ca. 90 Minuten

Rezeptmenge: eine 12cm Torte

Spezielles Backzubehör: 12cm Backform, eine mittlere Winkelpalette

CarrotCake.2

Für den Carrot Cake Boden: 30g Butter, 60g Zucker, 1 Ei, 60g Karotte, 60g Ananas (frisch o. aus der Dose), 1 EL Kokosraspel, 2 EL gehackte Walnüsse, 70g Mehl, 2 Msp. Backpulver, 1 Msp. Zimt, eine Prise Salz, etwas Butter zum Fetten

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Als Erstes die Karotte mit einer Reibe zerkleinern. Von der Ananas kleine Stücke schneiden oder aber ebenfalls reiben. Die weiche Butter mit Zucker schaumig aufschlagen. Das Ei langsam unterrühren. Nun die geriebenen Karotten, Ananas, Kokosraspeln und gehackten Walnüsse unter die Masse rühren. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver sieben und ebenso unter die Masse rühren. Zuletzt etwas Zimt und eine Prise Salz dazugeben.

Die Masse in die eingefettete Backform füllen und glatt streichen. Den Boden für zehn Minuten anbacken und anschließend die Temperatur auf 170°C fallen lassen und für weitere 30 Minuten backen lassen. Den Boden nach dem Backen abkühlen lassen und aus der Form lösen.

CarrotCake.5

Für das Frosting: 100g Butter, 200g Puderzucker, 200g Doppelrahmfrischkäse (z.B Philadelphia), 1 TL Vanilleextrakt, 1 Msp. Zimt

Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen. Anschließend die den Frischkäse zusammen mit den Gewürzen vorsichtig unterrühren. Nicht zu lange rühren, ansonsten wird das Frosting zu weich bzw. flüssig.

CarrotCake.4

Fertigstellen der Torte:

Den Boden zweimal durchschneiden. Auf den ersten Boden etwas Creme geben und verstreichen. Den zweiten Boden darauflegen und ebenfalls wieder mit Creme bestreichen. Den letzten Boden darauflegen und leicht andrücken. Die Torte mit dem restlichen Frosting einstreichen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Hinweis: Für eine Torte mit 18cm Durchmesser das Rezept für den Boden vervierfachen und das Rezept für das Frosting nur verdoppeln.

4 Kommentare

  1. Pingback: Carrot Cake – Ostern auf LAPATIsserie | L'autre pâti

  2. Der sieht sehr toll aus! Schmeckt man die Ananas denn raus? Wir haben dieses Jahr so einen Mini-Cake als Hochzeitstorte zu unseren Cupcakes, da wir beide Rüblikuchen so mögen und uns in der Schweiz verlobt haben. Ich habe mir dein Rezept mal notiert. Vielleicht backe ich das ja zu unserem ersten Hochzeitstag nächstes Jahr nach 😉 LG Steph

    • MichaelMMayer

      Die Ananas schmeckt man kaum heraus und ist lediglich dazu da den Kuchen noch saftiger zu machen. Man könnte sie auch mit weiteren Karotten ersetzen. Das wäre eine schöne Idee für den ersten Hochzeitstag. LG Michael 🙂

Kommentar verfassen